Frage von donutworry, 96

Pubertät/Gefühlschaos, plötzlich homo?

Ich bin ein Mädchen (14) und war in meinem ganzen Leben schon in viele Jungen verliebt, das war selbstverständlich für mich. Seit neuestem mache ich mir unglaublich Sorgen, dass sich meine Sexualität geändert haben könnte, weil ich mich mal mit dem Thema Homosexualität und bi und sowas beschäftigt habe und seit dem prüfe ich immer, was ich fühle wenn ich Männer sehe oder Frauen und dann stelle ich mir so perverse Sachen vor, das ist voll schlimm, weil ich das Gefühl habe, ich steigere mich da rein :( Ich finde halt meistens, dass Frauen hübscher sind aber trotzdem gucke ich eher Männern/Jungs hinterher und ich habe auch starke Gefühle für einen Jungen gehabt, die ich jetzt anzweifle weil ich mir so unsicher bin..ist das normal in der Pubertät? und steht die Sexualität nicht schon von Geburt an fest? weil ich hatte immer ausschließlich für Jungs Gefühle und jetzt ist das eher sowas wie ein reinsteigern glaube ich, weil ich da ständig dran denken muss und dann wird es nur schlimmer... Antworten wären echt lieb, danke:)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Das ist eine Phase. Mach dir keinen Kopf. Ich denke das legt sich wieder. Steiger dich da nicht rein das macht es nicht besser.

Wenn du älter wirst und die Zweifel bleiben dann bist du höchstwahrscheinlich bisexuell. Nur die Erfahrung hat gezeigt, dass gerade in der Pubertät sich das wieder legt.

Probier es aus. Wäre auch ne Möglichkeit. Wenn du es genau wissen willst. Aber warte bis die Pubertät vorbei ist.

In 99,8 % hat sich das Problem dann von alleine gelöst-

Alles Gute

Antwort
von Marinii199, 20

Also eine Sexualität ist nicht von Geburt an, sondern entwickelt sich mit der Zeit. Es ist ganz normal das du dir gedanken über das andere geschlecht machst. Das vergeht aber auch wieder, meistens ist das viel wirbel um nichts. Also mach dir nicht so viele gedanken :)

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von m3ch4, 26

In der Pupertät ist das normal, du versuchst dich selbst kennen zu lernen und das ist auch nicht schlimm.

Nur weil du wie du es ja selbst sagst, dich in das Thema reinsteigerst, musst du noch lange nicht bi od lesbisch sein. es kann gut sein, dass du dich einfach selbst bei einem Indiz erwischen willst, dass dir die Sicherheit geben kann, dass du bi/lesbisch bist nur um dein Gewissen zu beruhigen :)

Aber mach dir keine Sorgen, das ist alles ganz normal, vor allem in deinem Alter :)

Antwort
von frischling15, 20

Es ist so wie Du selbst vermutest !

Die Pubertät ist bei allen Menschen , die Zeit der Selbstzweifel , und der verwirrenden Selbstfindung .

Gehe vertrauensvoll Deinen Weg . Ich wünsche Dir , eine beglückende Zukunft ! :)


 

Antwort
von Ringerman, 30

In deinem Alter ist das ganz normal, auszuprobieren, an allem interessiert zu sein, seine Orientierung erstmal richtig finden zu wollen. Das ist nicht von Geburt an festgelegt - angeborene Homosexualität ist ein Mythos. Das kriegst du durch Prägung und daraus getroffene Entscheidungen heraus. Lass dir Zeit und bleib innerlich offen.

Kommentar von Kurisutihna ,

Es ist noch nicht 100% bewiesen, aber in Studien hat man ähnliche genetische Strukturen bei homosexuellen nachgewiesen. Also unbedingt ein Mythos ist es nicht!

Antwort
von Tannibi, 36

Ist in dem Alter völlig normal. Die Sexualität steht normalerweise
fest, aber man entdeckt sie erst nach einiger Zeit. Es ist auch viel
Konvention dabei ("Du bist ein Mädchen, also musst du dich
(ausschließlich) für Jungs interessieren"). Du findest deine
eigene Richtung schon noch.

Antwort
von Loki87, 21

Ich glaube nicht das du mit deinen jungen Jahren schon von "Liebe" reden kannst. Meist ist das nur eine Schwärmerei in deinem Alter, weil einer süss oder gut aussieht oder sich lieb und nett verhält.... das findet man ja ganz toll hat aber im Grunde nicht wirklich was mit Liebe zu tun, denn Liebe ist beständig und wechselt nicht ständig... du wirst das schon im Laufe der nächsten Jahre mitkriegen....

Du bist in einem Alter indem man noch nicht weiss ob man eher auf Mädels oder Jungs steht. Viele haben auch eben intime Phantasien egal ob sie Bi oder Hetero sind... und sammeln auch manchmal Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht, was ich persönlich nicht schlimm finde...

Mach dich da nicht verrückt. Du wirst schon irgendwann wissen was du willst. Und außerdem : Ein bisschen Bi schadet nie!

Antwort
von Kurisutihna, 24

Ich hatte auch immer nur für Jungs Gefühle und habe dann plötzlich meine beste Freundin mit anderen Augen gesehen. Seither weiß ich, dass ich bi bin.
Und als bisexuelle kann man ein Geschlecht präferieren, das ist nicht so, dass man auf beide unbedingt gleich stark steht.
Letztenendes musst du da selbst in dich reinhören und und dich auch fragen, ob du dir eine Beziehung mit einem anderen Mädchen überhaupt vorstellen könntest und so.
Und selbst wenn du zu dem Schluss kommst bi oder lesbisch zu sein, dann ist das überhaupt nichts schlimmes. Rede vielleicht einfach mal mit deinen Freunden darüber.

Antwort
von maxipool, 6

Deine Sexualität ist doch egal! Liebe ist Liebe, da kann man nichts dran ändern... und wenn du auf Frauen stehst was solls?! Wir leben im 21 Jahrhundert, da ist das völlig normal🤗.

Antwort
von suitman1230, 11

Du bist 14! Da brauchst du dir über sowas keine gedanken machen. Es kann schon morgen anders sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community