Frage von Myhuky3, 41

[Psychotherapie] Arbeiten im Kindergarten erlaubt?

Hi, ich hab gehört, dass man, wenn man beim Psychotherapeuten war, nicht mehr in Kindergarten arbeiten darf. Stimmt das? Soll ich lieber zum Psychologen gehen? (Depressionen / Selbstverletzung)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TRichter1956, 37

Deinen zukünftigen Arbeitgeber in einem Kindergarten geht es nichts an, ob Du mal beim Psychotherapeuten warst. (Zu einem "nur" Psychologen würdest Du nicht gehen, weil der niemanden behandeln darf.) Wenn Du 14 bist, Depressionen hast und Dich selbst verletzt, solltest Du zu einem Kinder- und Jugendtherapeuten gehen. Wenn Du jetzt etwas dagegen tust, wird Dich das nicht mehr beeinträchtigen, wenn Du später Deinen Beruf wählst. Übrigens: Jetzt solltest Du noch Deine Eltern einbeziehen, ab 15 brauchst sie nicht einmal mehr fragen!

Antwort
von Seanna, 41

Was versprichst du dir vom Psychologen?

Psychotherapeuten sind auch 'nur' Psychologen (oder Ärzte) mit Zusatzausbildung.

Antwort
von Akka2323, 41

Leute mit psychischen Problemen sind für pädagogische Berufe nur bedingt geeignet. Wenn z.B. Kinder die Arme von Ritzerinnen sehen, können sie einen schweren Schock erleiden oder versuchen, es nachzumachen.

Kommentar von Myhuky3 ,

danke, ich bin allerdings erst 14 D.h. es würde noch ne Weile dauern bis ich arbeite

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community