Frage von zzzztaaaaa, 55

Kann mir der Psychosoziale Dienst helfen?

psychosozialen dienst. 

Ich musste von Zuhause weg,es ging einfach nicht mehr. Ich hatte jeden Tag streit mit meiner Mutter,musste vieles tun. Putzen,sauber machen und das von Tag zu Tag meist allein. Meist hatte ich so gut wie jeden Tag streit mit meiner Mutter. Ich habe mich auch ungeliebt gefühlt,wenn ich das hier so schreiben darf. Sie gab mir dazu gesagt auch das gefühl nur für das Geld am Leben zu sein. (Bafög,Kindergeld etc) ich habe nie etwas bekommen,habe auf alles verzichtet. Ich bekam Depressionen,Burnout. Meine Vergangenheit ist auch so schlimm....schläge von meinem Vater bekommen etc. Nie diese Liebe zu spüren bekommen....Ich lebe jetzt bei einer Freundin weiter weg von meiner Mutter... ich brauche Hilfe. Da meine Freundin mich leider hier bei sich nicht melden kann,da sie eine Wohnung vom amt hat. Kann mir der Psychosozialen Dienst Helfen? .... ich brauche die Hilfe so sehr... habe ich evt. Glück und bekomme eine Wohnung gestellt..
Und was genau macht der psychosozialen dienst ? Danke im voraus !

Antwort
von DerRumpelrudi, 18

Der Psychosoziale Dienst ist eine gute Adresse. Ich gehe davon aus, dass Du schon 18 bist und somit deinen eigenen Anspruch auf Kindergeld und Bafög auf dich geltend machen kannst + Ergänzung zum Lebensunterhalt. Gegebenenfalls kommst Du in einer eigenen Studentenwohnung oder WG unter.

Der Psychosoziale Dienst wird Dich mit einem ehrenamtlichen Betreuer oder Betreuerin vermitteln, mit dem Du den ganzen notwendigen amtlichen Papierkrieg erledigen kannst. Die haben Erfahrung in diesen Dingen. In ganz schlimmen Fällen sogar mit einem Berufsbetreuer, der vom Amtsgericht bestellt und von der Staatskasse bezahlt wird.

Antwort
von WosIsLos, 32

Hilfe per Telefon / Chat / Mail:

http://telefonseelsorge.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community