Frage von ArcturusIII, 37

Psychosomatische Übelkeit,Schule, Hilfe...?

Hallo,

Ich bin in der 10. Klasse (16 Jahre) und habe schon 2 ZAPs verpasst und muss sie jetzt nachschreiben und die Mathe ZAP ist morgen. Das Problem ist, ich leide schon fast einen Monat an andauernder Übelkeit, keine Tabletten helfen mir. Ich war auch schon im Krankenhaus und beim Arzt, habe Magenspiegelung, Ultraschall sowie Stuhl-/Urinproben, Blutproben usw abgegeben, sie sagten körperlich wäre ich gesund und hätte nichts, was die Übelkeit auslösen könnte. Mein Stuhlgang ist manchmam normal und manchmal Durchfall. Ich kann mich überhaupt garnicht in der Schule konzentrieren, weil diese Übelkeit echt stark ablenkt und ich mich darauf fokoussiere nicht stark zu husten (kotzreiz). Meine Eltern schreien mich an, dass ich zur Schule gehen soll und ich mir meine Zukunft damit zerstöre, obwohl ich nichts dafür kann, sie schieben es auf meinen Pc, an dem ich lange sitze. Ich ging früher ganz normal zur Schule, hatte einen 2,0er Schnitt und nie Probleme in der Schule gehabt. Ich weiß nicht mehr weiter und kann es nicht mehr länger aushalten, ich bin nur glücklich, wenn ich schlafen kann, denn dann weiß ich, dass ich für mehrere Stunden nicht mehr leiden muss. Ich halte es nicht mehr aus und kann mit allem nicht mehr umgehen, sobald ich nicht mehr am Pc sitze und ich nicht abgelenkt bin, fängt es stark an mir übel zu werden. Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Ich kann echt nicht mehr..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten