Frage von EElfe 23.11.2012

Psychologischer Berater

  • Antwort von Mucker 23.11.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    "Braucht ein Psychologischer Berater eine Ausbildung oder ist das eine ungeschützte Berufsbezeichnung"

    Psychologischer Berater ist ein ungeschützter Begriff - so kann sich also jeder nennen.

    Das sagt noch gar nichts über die Qualifikation des Betreffenden aus.

    Geschützt sind der Dipl.Psychologe und der HP für Psychotherapie - da sie beide mit einer anerkannten Prüfung abgeschlossen werden.

    Alles Gute !

  • Antwort von vesparoller 23.11.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Psychologischer Berater kann sich Hinz und Kunz nennen, genauso wie Lebensberater.

  • Antwort von Susanna1995 23.11.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    so kann sich jeder nennen

  • Antwort von schmitzelena 11.03.2014

    Nein der Psychologische Berater ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Schaust du hier: http://berater-psychologischer.de lg Elena

  • Antwort von MSPriv 24.11.2012

    Es gibt keine gesetzliche Regelung in Deutschland. Jeder darf sich Psychologischer Berater nennen, sich Visitenkarten durcken lassen, ein Messingtürschuld anbringen, sich Praxisräume anmieten (nach Anmeldung einer selbständigen Tätigkeit natürlich) usw.

  • Antwort von Viel25wissender 23.11.2012

    Hallo Nein das ist eine Fernstudium. Aber es gibt Unterschiede.

    Mit Prüfung dann wird man anerkannt. Ohne Prüfung bekommt man eine Urkunde ob man gelernt hat oder nicht. Man muss es bezahlen und bekommt 4 Ordner.

    Ist der erste durchgearbeitet reicht man die erste Urkunde ein oder auch nicht, sondern verlangt den nächsten Ordner. Urkunde kann auch zuammenfassend von 4 Ordnern ausgesetllt werden. Nur wird da nicht geprüft ob du gelernt hast.

    Bei Ils ZB. muss du eine richtige Prüfung ablegen. Und auch Pflichpraktika vorweisen. Nach Erfolg kannst du eine Diplomarbeut schreiben die dann überprüft wird und benotet.

    Damit kannst du dich anstellen lassen oder auch Selbstständig machen.

    Oder weiter machen auf Diplom Psychologe.

    Wie gesagt es gibt echte Fernstudien und die, die nur Geld haben wollen.

    Ils ist sehr bekannnt und Europaweit anerkannnt.

    Man kann dort auch Abi nach machen, das zu 100% zählt.

    Du wirst sehen, das IIls auch viel teurer ist als andere Anbieter.Eben weil auch Zwischprüfungen und Endprüfing abgelegt werden muss. Dann ist man ein echter Psychologischer Berater. Und das ist ein echter Beruf Tammy

  • Antwort von AndyundManu 23.11.2012

    Hallo Vielleicht hilft dir der Link ja weiter.

    http://www.paracelsus.de/ausbildung/psy_berat/fr_psy1.asp

  • Antwort von stuntgirl 23.11.2012

    Ja und am besten eine fundierte!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!