Frage von Andreeeea1998, 57

Psychologin sagen das ich als Kind geschlagen wurde (Traue mich nicht) Brief schreiben?

Hallo,

ich ging 1 Jahr zu einer Psychologin und dann habe ich für ca. 1 Jahr aufgehört. Ich hatte einen Waschzwang. Der ist mittlerweile aber nicht mehr so stark. Ich habe ihr aber nie davon erzählt das ich von meinen Eltern geschlagen wurde. Das belastet mich noch heute. Ich traue mich nicht es ihr zu erzählen. Jetzt wollte ich ihr einen Brief schreiben, da wir uns erst wieder in ca. 3 Wochen sehen. Und ich es ihr nicht persönlich sagen will,das erste mal. Denkt ihr das ist eine gute Idee oder eher nicht?

Antwort
von Dahika, 21

ja mach das. Thema der Therapie dürfte dann aber erst mal nicht diese Tatsache des Geschlagen Werdens sein, sondern: was hemmt dich so. Was hindert dich, das offen zu erzählen? Willst du deine Eltern schonen? Denn die sollten sich eigentlich schämen, nicht du.

Kommentar von Andreeeea1998 ,

Ja auch deswegen aber wenn ich dann in der Therapie sitze und ich weine und sie mich danach abholen fragen sie mich immer aus wieso ich weine und ich habe sie einmal darauf angesprochen wieso sie das getan haben da haben sie mich ausgelacht

Antwort
von Virginia47, 26

Ja, das ist eine gute Idee. 

Wenn du nicht darüber sprechen kannst, ist es besser, wenn du es ihr schriftlich mitteilst. Sie wird sicher Verständnis dafür haben. 

Antwort
von Unbekannt010110, 40

Ja das ist ne gute Idee. Kann ich verstehen, wenn Du dich nicht traust. Der Brief ist auch ne gute Alternative, jedoch musst Du dir bewusst sein, dass sie das Thema dann ganz intensiv mit Dir besprechen wird.

Antwort
von LAGS18, 30

Ja das ist eine sehr gute Idee 😊👍🏻

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community