Frage von jenny1metter1, 105

Psychologin meldet sich nicht?

hallo,
ich war 3 mal schon bei meiner Psychologin wegen Depressionen. das doofe ist, das sie nur einmal im Monat für mich Zeit hat. der "4. Termin" hatte ich total vergessen, da alles so stressig bei mir privat war, ich hatte auch ganz vergessen abzusagen bzw danach anzurufen.
es ist schon 2 Monate her und meine Psychologin rief mich auch nicht an.
das finde ich schon etwas blöd, aber naja..
jedenfalls geht's mir die ganze Zeit so schlecht und ich rief sie gerade an & aufeinmal kam der Anrufbeantworter, dass Sie bis zum 22.08. im Urlaub ist -.-
was soll das?!

Antwort
von Indivia, 9

kann es sein das du das was verwechselst,psychologe und Psychiater, denn die meisten Psychologen sind theras und dürfen keine meids verschreiben.

Antwort
von Kapodaster, 47

Was das soll? Diese Frage gebe ich umgehend an Dich zurück.

Du hast deinen Termin nicht eingehalten. Wenn du nicht vorher abgesagt hast, kannst du froh sein, dass sie dir kein Ausfallhonorar berechnet hat.

Aber wie kommst du darauf, dass *sie* sich jetzt wegen eines neuen Termins bei Dir melden müsste? Das Anliegen hat *du*, nicht sie. Also ist es dein Job, dir deine Termine zu sichern.

Sie hat eine Warteliste mit Leuten, die be ihr Therapie machen möchten.  Wenn du die Therapie weitermachen willst, bitte sie per AB um einen neuen Termin. Wenn die Therapie dann was bringen soll, halte deine Termine ein. Ungerechtfertigte Vorhaltungen sind jedenfalls fehl am Platze.

Antwort
von Dahika, 31

Du musst dich melden, wenn du deinen Termin vergessen hast. Und dann bist du dafür verantwortlich. Sie rennt dir nicht hinterher
Du willst etwas., also tu auch was dafür.

Antwort
von einfachichseinn, 13

Was soll was genau?

DU hast den Termin vergessen und DU hast dich NICHT um einen neuen gekümmert. Dass auch Ärzte mal Urlaub brauchen, ist vollkommen legitim.

Sie sind auch nicht dafür da, um dir hinterher zu rennen.

Vielleicht lernst du aus der Situation!

Antwort
von maikaefer77, 58

Sprich ihr auf den Anrufbeantworter, dass du den Termin vor Stress vergessen hast und dass sie dich bitte wegen einem neuen Termin anrufen soll wenn sie wieder da ist.

Psychologen rufen einen nicht von sich aus an wenn man nicht kommt. Es muss sich fast überall im Leben derjenige melden, der nicht erschienen ist. Es könnte ja auch sein, dass ein Patient einfach keine Lust mehr hat. Soll die Psychologin dann jedem hinterher telefonieren?

Es ist nun mal jetzt Urlaubszeit. Das Recht darauf hat sie.

Kommentar von jenny1metter1 ,

ja natürlich, aber den 2. Termin musste ich absagen und ich sprach ihr frühzeitig auf den AB und nannte ihr den Grund und bat sie, mich zurück zu rufen wegen einem neuen Termin und es kam ein Monat nichts zurück von ihr

Kommentar von jenny1metter1 ,

und dann bin ich einfach hingefahren nach einem Monat, da ich Sie telefonisch nicht erreichen konnte (im Urlaub war sie nicht) und als sie die Tür öffnetet fragte sie mich nur ob ich nur weitere Tabletten bräuchte

Kommentar von maikaefer77 ,

Okay das ist für dich natürlich blöd. Wenn das nur einmal vorkam, dass sie nach Bitte nicht zurückruft, kann dein Anruf einfach untergegangen sein. Zu viele Nachrichten auf AB oder so. Ich würde sie fragen wann sie denn genau am besten zu erreichen ist, wenn du sie mal brauchst. Sie scheint ja sehr beschäftigt zu sein, wenn sie dir auch nur so selten Termine geben kann.

Antwort
von Ostsee1982, 32


was soll das?!

Psychotherapie umfasst 50min Sitzung einmal pro Woche. Das sie nur einmal im Monat Zeit hat fällt mir schwer zu glauben und wenn dann ist das nicht das Richtige. Sie ist auch nicht verpflichtet dir hinterher zu telefonieren. Es ist deine Aufgabe dich um deine Therapie zu kümmern. Wenn das bereits 2 Monate zurück liegt ist davon auszugehen, dass bei dir das Interesse und die Motivation fehlt. Auch Psyhotherapeuten haben Urlaub und sie muss nicht Gewehr bei Fuß stehen weil dir nach 2 Monaten, an einem Sonntag Nachmittag einfällt sie mal gefälligerweise anzurufen. Therapeuten haben Patienten genug, Patienten die eine Therapie auch ernst nehmen und wollen.

Kommentar von schloh80 ,

Das kann während der Probatorik durchaus sein. Auch bei einer genehmigten Psychotherapie kann das sein, sofern eine psychodynamisch arbeitende Psychotherapeutin eine längerfristig haltgebende therapeutische Beziehung beantragt hat (aka niederfrequente psychoanalytische Psychotherapie; z.B. bei hoch chronifizierten Erkrankungen und schweren Persönlichkeitsstörungen).

Es kann allerdings auch sein (und das wäre meine Vermutung hier), dass es sich um eine Psychiaterin (Fachärztin) handelt. Da sind Termine am Anfang alle vier bis sechs Wochen normal, später einmal im Quartal. Ein psychiatrisches Gespräch dauert in der Regel 25 Minuten.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Das mit der Fachärztin hatte ich auch vermutet nachdem ich in einem Kommentar gelesen hatte "und als sie die Tür öffnetet fragte sie mich nur ob ich nur weitere Tabletten bräuchte", dann verstehe ich auch den Termin einmal im Monat aber dann handelt es sich meiner Ansicht nach um die medizinische Versorgung und nicht um Psychotherapie oder um eine Psychologin.

Kommentar von jenny1metter1 ,

es ist tatsächlich eine Psychologin, steht im Internet, an ihrer Tür, auf ihrer Karte..
die Termine gehe 45 oder 50 Minuten aber definitiv keine 25
es wundert mich selber das sie Tabletten verschreiben darf

Kommentar von Ostsee1982 ,

Eine Psychologin kann es nicht sein weil 1. Psychologen nicht therapieren sondern ausschließlich Psychotherapeuten und Psychiater (sofern sie Therapie anbieten) auch Medikamente darf sie keine verschreiben, das dürfen ausschließlich Ärzte. Wie heißt die denn?

Antwort
von user6363, 45

Was soll was? Kein Wunder, ihr ganzen Kinder rennt doch die ganze Zeit zum Psychiater wenn was los ist, natürlich hat sie kaum Zeit und natürlich braucht sie Urlaub. 

Antwort
von Nishiwaa, 29

Die Welt dreht sich nun mal nicht nur um dich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community