Frage von sonne01jenny, 92

Psychologin hatte nicht richtig zugehört?

hallo, ich bin 23 und hatte gestern meinen ersten Termin bei meiner Psychologin, da ich Depressionen habe. ich hatte ihr erzählt (direkt am Anfang), dass ich 2013 in einer Tagesklinik war für 2 Wochen und jetzt zwar auch eine Überweisung für dort bekommen habe, aber nicht hin möchte weil ich nicht so lange in meiner Ausbildung fehlen möchte.
heute war ich bei der Vertretung meiner Hausärztin (sehr unfreundlich die frau) & es ging um antidepressiver. sie hatte dann auch gemeckert, wieso sie mir ein Rezept von ihr hole und nicht von meiner Psychologin, laut meiner Psychologin war ihr es egal und ich soll selber entscheiden bei wem ich mir das Rezept hole, ich wollte meine Hausärztin eig eh noch was fragen, deswegen dachte ich mir, dass ich es bei ihr mache. doof das sie heute nicht da war! die Vertretung meckerte mich oft an und hat mir das Gefühl gegeben das ich dumm sei bzw lügen würde. sie rief die Psychologin an und da kam der Knaller. meine Psychologin erzählte der Vertretung das ich vor kurzem in der Tagesklinik wäre und vor kurzen Tabletten genommen hätte, obwohl ich ihr das gestern erzählt hatte (Tagesklinik und Tabletten 2013) und da meckert die Vertretung mich an, wieso ich der Psychologin was anderes erzählen würde und so. ich bin so Aggro!!! kann ich es meiner Psychologin sagen, dass ich es nicht schön von ihr fand, dass sie das nicht mehr wusste?

Antwort
von einfachichseinn, 17

Deine Psychologin darf dir gar keine Medikamente verschreiben.

Wechsel einfach den Arzt und hole dir dann ein Rezept ab.

Dass Menschen etwas vergessen oder vertauschen ist vollkommen normal. Ich wette, dass ist dir auch schon mal passiert und Psychologem sind auch nur Menschen.

Alles Gute.

Antwort
von Wonnepoppen, 51

Ja, rede mit ihr bei deinem nächsten Termin darüber u. kläre den Irrtum auf!

Antwort
von silberwind58, 32

Na klar sagst Du Ihr das! Und die nächste Ärztin,die Dich anmeckert,stehst Du auf und gehst! Die leben von Ihren Patienten und glauben,wir gehen aus Langeweile zu Ihnen! Ein Arzt ,der mich nicht Menschlich behandelt,dem erzähle ich,das ich ein Mensch bin!

Antwort
von Virginia47, 10

Ich habe noch nie gehört, dass eine Psychologin Rezepte verschreiben darf. Sie ist "nur" Psychologin und kein Arzt. Und darf demzufolge keine Rezepte verordnen. 

Wenn du jedoch Medikamente willst, wirst du wohl in den sauren Apfel beißen und zum Hausarzt oder Vertretung gehen müssen. 

Wenn der Rücksprache mit der Psychologin hält, ist das sein gutes Recht. 

Deine Psychologin meinte es vielleicht nur gut, dass sie den Zeitraum nicht so weit zurückliegen ließ. Denn das gibt kein gutes Bild.

Kommentar von TRichter1956 ,

Ich vermute mal, dass die Fragestellerin nicht bei einer "Psychologin", sondern bei einer Psychiaterin ist, die ihr dann natürlich Medikamente verschreiben kann. Diese beiden Begriffe werden von vielen verwechselt.

Antwort
von SweetHoneyHeart, 48

Ja kannst du. Sag ruhig deine Meinung, das Einzige wäre dass, du einfach nur höflich sein musst. Also einfach höflich deine Meinung deutlich und klar sagen.

Antwort
von Fielkeinnameein, 37

Hey,

klar kannst du ihr das sagen. Wieso nicht?

Mfg

Antwort
von Lumpazi77, 26

Ja klar und das aber deftig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community