Psychologiestudium trotz Englischprobleme?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du zwischen 70 und 90 Prozent einer englischen Psychologie-Vorlesung verstehst, wirst du mit Sicherheit nicht an deinen Englischkenntnissen scheitern ;).

In der Regel erwischt es in deutschsprachigen Studiengängen einen Großteil bereits bei er Erarbeitung der englischsprachigen Literatur. Ich behaupte mal, diese Kandidaten haben in einer englischen Vorlesung eine Verstehensquote von 30 Prozent.

Die größte Hürde ist nach meiner Erfahrung aber ohnehin Statistik ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo PsySciSTudent,

ja natürlich, unbedingt dran bleiben.

Wenn du 70% verstehst ohne vorher Englisch studiert zu haben, ist es doch super! In ca 8 Wochen verstehst Du dann cq 90%...., mehr wahrscheinlich sowieso nie ... ;-) 

Dabei lernst Du zusätlzich gut Englisch - das kann nie schaden, und wird später Deinen Chance auf einen guten Job erhöhen. Außerdem kannst Du damit im Ausland arbeiten, leicht wissenchaftliche Artikel schreiben oder bei internationalen Firmen arbeiten.

Also, ich sehe nur Vorteile!

alles Gute!

EHECK

Wo studierst Du denn eigentlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PsyScieStudent
31.08.2016, 20:20

Danke für die aufmunternden Worte! :)

Also ich studieren an der University of Twente.

Nur habe ich halt echt Angst, das Studium nicht zu schaffen. Ich muss sagen, dass ich ziemlich erfolgsorientiert bin und möchte day Studium auf keinen Fall abbrechen oder durchfallen.

0

Wenn du dich weiterhin bemühst alles Englische zu verstehen und anwenden kannst, sollte es funktionieren. 

Edit: Bin kein Student.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PsyScieStudent
31.08.2016, 19:08

danke und kein Problem :)

0

Was möchtest Du wissen?