Frage von ShadowGirl07, 69

(Psychologie) Würde weinen da helfen?

Hallo erstmal, ich mal ein paar fragen, am besten an professionelle Psychologen. Ich habe einen guten Freund M/15 der es echt ziemlich schwer im leben hatte. Also mich beeindruckt wirklich nicht viel, aber was der alles durchmachen müsste, schon krass! Auf jedenfall ist er eher so ein schläger-typ, er zeigt nie/nur selten seine Gefühle, war noch nie verliebt, weiß nicht mal richtig was liebe ist (ich habs versucht ein bisschen zu erklären) Er ist halt einfach eiskalt, er musste auch schon öfters zum Psychologen und hat zu Letzt vor ungefähr 7 Jahren geweint. Er vertraut mir und ich hab mir so gedacht, weinen tut doch echt gut, also wäre es doch gut und schon längst überfällig, wenn er einfach mal so alles raus lässt und sich richtig ausheuelt!? Und ich hab jetzt die Frage, ob ich mit meinem Gedankengang da jetzt komplett falsch liege oder ob es eine gute Idee ist??? Und falls ja, wie sollte ich das am besten machen!? Ich will ihn nicht schaden aber danach würde er sich bestimmt besser und freier fühlen, er verdrängt sonst immer alles, was als Schutz vom Gehirn dient aber trotzdem, es würde ja nicht schaden ... !? Was meint ihr!???

Antwort
von supermarimbario, 22

Ich meine, dass es MÖGLICHERWEISE helfen würde. aber nur möglicherweise. Das Problem ist dass es von dir aus kommt diese Idee. Ich halte es für unwahrscheinlich dass es was bringen würde, wenn du ihm das einredest ... es muss von selbst aus ihm rauskommen. Diese Entscheidung kannst du nicht für ihn machen, wenn es hilft, dann wird es von selbst irgendwann passieren. Bis dahin kannst du nur versuchen, ihm von außen zu helfen, dich um ihn zu kümmern etc.

Er muss sich selbst verstehen! Das ist der Knackpunkt! Du kannst ihn auf den Weg dorthin bringen. Er muss sich selbst öffnen können und das braucht Zeit. Er hat sicher Glück dass er in dir jemanden hat mit dem er reden kann. Aber tatsächlich, wie du es schon angesprochen hast, kann ich mir vorstellen dass echte Liebe da auch weiterhilft. Ich spreche grade aus eigener Erfahrung, sowas ist mir nämlich grade passiert ;)
Das ist ganz anders, viel Intimer als mit jedem noch so besten Freund. Wenn du einfach jemanden hast, dem du alles sagen kannst, was genau du fühlst. Vielleicht hilft ihm das sich anderen zu öffnen, aber auch sich selbst. Gut, ihr seid 15. Da ist es schwer von echter Liebe zu sprechen. Aber vielleicht findet er ja jemanden. Da kannst du natürlich wenig helfen, aber es ist sicher ein Weg.

Sicher ist dein Gedankengang nicht falsch, dir würde es vielleicht helfen. Aber das gilt für dich nicht für ihn.

Viel Glück dir und deinem Freund! ;)

Kommentar von ShadowGirl07 ,

Vielen dank für diese Hilfreiche Antworte, du hast vollkommen recht. Das hat mir echt weiter geholfen :)

Kommentar von supermarimbario ,

gerne! :) auf dass es dir in der zukunft weiterhilft! :)

Antwort
von Huflattich, 23

Ich würde ihn eher mal in den Boxring steigen lassen.um die Wut loszuwerden . Training bis zum umfallen, dazu ein guter Trainer, sollten gut tun.   

Psychologen (alles schön und gut)  reden - handeln aber selten .Tau den Burschen auf und kümmert Euch um ihn. Eine harte aber nicht ungerechte Hand wird helfen .  Herzlichkeit lässt den eiskalten Kern schmelzen . 

Ein hübsches Mädchen mit Verstand, dass was für ihn übrig hat,  in die er sich auch verschaut, wäre auch die Lösung. Die Lösung liegt im Menschen selbst  

Wahre Liebe (ich meine keinen Sex) ist mMn generell die Lösung ......

Kommentar von ShadowGirl07 ,

Ja also wo du es ansprichst, normalerweise lässt er ja niemanden an sich ran. Ich War auch schon echt geschockt, das er heute mittag nach der schule mit zu mir nach hause gekommen ist ^^ also du meinst ich sollte einfach für ihn da sein und so versuch ihn so ein bisschen zu lockern!? 

Kommentar von Huflattich ,

Aber - bitte nicht auf den Arm nehmen, oder etwas versprechen, dass Du nicht halten kannst,(etwas vorspielen)  das würde alles nur noch verschlimmern .Wenn Du ihn wirklich magst, wird er in deiner Hand zu Butter. Berücksichtige die Verantwortung die Du in diesem Fall auf Dich nimmst .Wenn Du das machst wird ein Rückzieher so gut wie unmöglich.

Kommentar von ShadowGirl07 ,

Ja, ich bin meiner Verantwortung bewusst und ich würde niemals mit ihm spielen oder sein Vertrauen brechen. Danke nochmal für deine Hilfe ^^

Kommentar von Huflattich ,

bitte - gern geschehen 

Antwort
von Schokolinda, 34

ja, da liegst du total falsch. weinen wird ihn nicht vollkommen umkrempeln und nur weil du es vorschlaegst, kriegt er keinen besseren zugang zu seinen gefuehlen oder die faehigkeit, sie mehr zu zeigen. du weisst nicht, ob er das ueberhaupt braucht bzw es ihm helfen wuerde. eigentlich kennst du das problem  auch nicht.

Kommentar von ShadowGirl07 ,

Ok, danke. Ja wie gesagt, ich dachte er könnte sich dann mal öffnen oder so, aber stimmt schon!

Antwort
von Andreas744, 29

Ich glaube du solltest mal zu einem echten Psychologen gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community