Frage von Amiraamira, 146

Psychologie Studium x?

Hallo Leute,
Ich interessiere mich für ein Psychologie Studium jedoch ist mir zu Ohren gekommen das man dafür einen  NC braucht, den ich nicht aufweisen kann. Nun weiß ich das man im Ausland studieren kann zum Teil auch ohne NC. Weiß jemand zufälliger Weise bescheid wo so ein Studium möglich wäre. Zudem gehe ich mit dem Gedanken an die Sache später Psychologe zu werden. Wisst ihr noch weitere interessante Jobs die man mit einem psychologie Studium mache kann.
Vielen Dank

Antwort
von Jeally, 61

In Österreich oder den Niederlanden kann man das auch ohne (super) NC studieren. Ansonsten an privaten Unis oder mit einigen Wartesemestern in Deutschland
Mit einem Psychologiestudium kann man später auch sehr viel verschiedenes machen. Es kommt halt drauf an in welche Richtung man geht und welche Schwerpunkte man im Studium wählt. Was es da alles für Möglichkeiten gibt findest du auf den Seiten der Unis/Fachhochschulen oder auch sonst bei Google

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 34

Zum gefühlt zehntausendsten Mal:

NIEMAND BRAUCHT ODER HAT EINEN NC.

https://www.nc-werte.info/faq/numerus-clausus/was-ist-der-numerus-clausus.html

Klar kannst du im Ausland studieren - bedenke aber, dass du das dann in einer anderen Sprache tun musst. Die Zulassungsbeschränkungen gibt es dort genauso, sie werden nur anders gehandhabt, nämlich über einen Auswahltest ermittelt.

Wenn du den nicht mit entsprechender Punktzahl bestehst, ist es genauso Essig mit dem Studienplatz.

Antwort
von SoVain123, 68

Ich selber habe Wirtschafts Psychologie studiert und bin damit sehr zufrieden.
In Österreich kannst du es machen und da ist der NC nicht so gravierend wie hier in Deutschland.

Kommentar von Amiraamira ,

Das freut mich zu hören das du mit deinem Studiengang zufrieden bist! In welchen Bereichen (bzw berufen) ist man nach diesem Studiengang tätig?
Danke für deine Antwort

Kommentar von SoVain123 ,

Personal und Marketing Bereich

Kommentar von Joergi666 ,

Wirtschaftspsychologie gibt es auch in Deutschland zum Teil zulassungsfrei - ist aber doch schon was anderes wie die reguläre Psychologie, deshalb ja auch ein eigener Studiengang.

Antwort
von wiewar2011, 71

du brauchst einen NC von 1,2 bis 1,5. Das Studium ist in den ersten Semestern sehr auf Mathe fixiert. Wenn du mathematisch nicht so begabt sein solltest, dann hast du das erste große Problem. Auch das Studium auf sich ist sehr schwer, deshalb auch der hohe NC in Deutschland. Es schafft lange nicht jeder und man sollte sich auch gut überlegen dieses im Ausland zu studieren. (eventuell nach Abbruch weg geworfene Zeit)

Tip: schau mal in einer psychologischen Klinik rein. Mache dort ein halbes soziales Jahr oder Praktikum. Danach kannst du immer noch entscheiden, ob es bei dir passt.

Zusatz: in Groningen und Enschede / Niederlande kannst du ohne NC studieren

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Ursache für einen NC ist NIEMALS, dass das Studium schwierig ist!
Ursache für einen NC ist IMMER NUR, wenn es MEHR Bewerber als verfügbare Studienplätze gibt!

Bestes Bsp.: Physik ist einer der schwierigsten Studiengänge überhaupt. Aber es gibt KEINEN NC, weil es mehr freie Physik-Studienplätze als Physik-Bewerber.

Antwort
von murksi1, 27
Antwort
von Joergi666, 80

mit einem Psychologie-Abschluss ist man immer Psychologe- da brauchst du nicht nur den Gedanken haben- die berufliche Position bzw. Tätigkeit kann natürlich variieren- grob würde ich mal unterteilen in therapeutische und beratende Tätigkeiten- wobei es in Deutschland insgesamt zu viele Psychologie-Absolventen gibt und viele auch Fachfremd arbeiten. So sind z.B. viele auch bei den Jobcentern und Arbeitsagenturen als Arbeitsvermittler mit recht geringem Gehalt tätig. Wenn du schon kein gutes Abi geschafft hast dürfte es ja entsprechend auch schwer werden mit einem guten Studienabschluss - was dir dann wie gesagt kaum Arbeitsaussichten bieten dürfte und von daher kann man dir von dem Vorhaben nur abraten.


Kommentar von Amiraamira ,

Vielen Dank für deinen äußerst hilfreichen Beitrag welcher leider gar nicht so hilfreich war. Ich habe nach allgemeinen Informationen gefragt wo es möglich ist ein Psychologie Studium zu absolvieren ,gegebenfalls auch im Ausland und anderem NC, und wie die Berufswahlen danach aussehen. Keiner dieser Fragen konntest du mir beantworten also hättest du dir das auch direkt sparen können. Der Grund dafür Warum mein abiabschluss wahrscheinlich nicht ausreichen wird ist dir nicht bekannt und daher musst du mir von nichts abraten aber danke für deine Sorgen.

Kommentar von Joergi666 ,

scheinbar bist du ja auch nicht in der Lage einfachste Informationen bei google zu finden- dein Vorhaben wird dir nix bringen- ob es dir nun gefällt oder nicht. Berufliche Perspektiven bestehen da nur für gute Abiturienten- beruflich hab ich mit dem Arbeitsbereich Psychologie zu tun und bin auch mit zahlreichen Psychologen befreundet.

Kommentar von Amiraamira ,

Wow du bist mit zahlreichen Psychologen befreundet und trotzdem hast du nichts anderes zu tun als online Leuten zu erzählen was sie zu tun und zu lassen haben. So viel hast du anscheinend nicht erreicht. Außerdem interessiert mich dein soziales Leben genauso wenig wie dein lahmer Versuch meine Interessen an Psychologie hinzuschmeissen nur weil du glaubst das ich nicht gut genug sei. Ein Psychologe muss ein Händchen für Menschen haben, und das scheinst du nicht zu haben.

Kommentar von Joergi666 ,

ich erzähle dir nix- hab übrigens auch zwei Studienabschlüsse - ich gebe dir schlichtweg Ratschläge zu einer Sache, die ich sehr gut beurteilen kann - da bringt es dir nichts wenn hier einer falsche Hoffnungen weckt- ob du das jetzt hören willst oder nicht. Ich habe mit keinem Wort geschrieben, dass deine menschlichen Fähigkeiten für den Beruf nicht ausreichen - das kann ich selbstverständlich nicht beurteilen. Die Ausbildungswege und der Arbeitsmarkt sind da aber knallhart- nur die allerbesten Schulabsolventen kommen da durchs Studium- selbst wenn sie vorher den NC erfüllt haben. Dann kommen wieder nur die besten Uni-Absolventen an die wenigen guten Arbeitsstellen. Meine Behauptungen findest du ganz leicht mit google bestätigt.

Kommentar von sozialtusi ,

Das, was du hier gerade hinlegst, ist aber auch nicht gerade ein Lehrstück für angehende Psychologen ;)

Kommentar von Joergi666 ,

ich will hier auch kein Lehrstück für angehende Psychologen hinlegen - das hier ist ein Ratgeberforum- wer von der Realität nix hören will kann sich auch auf google beschränken.

Kommentar von waller123 ,

Joergi666 hat aber schlichtweg recht- die Fragestellerin erweckt in keiner Weise den Eindruck, dass sie einem Psychologie-Studium gewachsen wäre, sie kennt ja nicht einmal die einfachsten Tätigkeitsmerkmale, geschweige denn, Details zum enorm schwierigen Studium. Ich schließe mich deshalb an und rate von der Sache ab.

Kommentar von wiewar2011 ,

ich muss da jetzt auch nochmal reingrätschen und behaupte mal das Studium für die Fragestellerin ist eine Nummer zu hoch. Ich war mal so neugierig (weil Fragestellerin extrem aufbrausend auf Joergi666 reagiert) und habe die Fragen von Amiraamira mal angeschaut. Die gleiche Frage wurde schon mal gestellt am 22.05.2016. Des weiteren wurden erheblich viele Fragen über Mathelösungen gestellt. Ein Studium Psychologie, man soll es nicht glauben aber es ist so, beinhaltet gerade in den ersten 3 Semestern ein erheblichen Anteil an Mathematik. Hierbei geht es nicht um einfachste Bruchrechnungen Aufgaben, sondern es geht da richtig zur Sache. Hier wird unsere Fragestellerin schon an ihre Grenzen kommen, da sie dort Schwächen hat.

Jeder Mensch darf seinen Traum haben, aber ihn zu leben ist für nicht jeden vorbehalten. Natürlich sagt auch ein schlechter NC nichts über spätere Fähigkeiten aus, allerdings gibt es für schlechtere Schüler kaum Hoffnung das Studium zu schaffen.

Eine zukünftige Psychologin sollte sich soweit selbst im Griff haben, wenn sie hier Hilfe beantragt und nicht gleich persönlich werden.

Ich rate der Fragestellerin zu einem anderen Studiengang auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt ganz ganz böse Antworten bekomme.

Einen schönen Tag an die Leser

Kommentar von Joergi666 ,

xxx

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Die Fragestellerin ist doch selbst noch nichtmal mit der Schule fertig und will sich einfach nur über das Studium informieren. Wie kommt ihr denn darauf, dass das Studium nichts für sie ist? Weil sie Fragen zu Matheaufgaben stellt? Verstehe nur gerade nicht wieso hier gleich so auf ihr rumgehackt wird

Kommentar von Joergi666 ,

ich erkenne hier kein rumgehacke sondern lediglich gezielte Kritiken. Wenn die Fragestellerin noch Schülerin ist soll sie mal ein gutes Abi hinlegen, es hindert sie ja keiner an einem solchen Studium. Wenn jetzt die Frage nach einem Medizinstudium gestellt worden wäre hätten alle sofort einstimmig bemerkt, dass man dafür sehr gut in der Schule sein muss. Hier geht es lediglich darum, die sehr schwierigen Bedingungen von Studium und Arbeitsmarkt darzustellen bzw. die Fragestellerin anzuregen, sich viel intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Psychologie ist einfach ein unterschätztes Studienfach. Leider informieren sich viele Abiturienten viel zu wenig über bestimmte Studiengänge und merken erst zu spät auf was sie sich eingelassen haben. Alle aufgezählten Probleme kann man problemlos nachlesen.

Antwort
von BennyWestside, 49

ich hab Wirtschaftspsychologie studiert, das war durchaus interessant, man könnte in richtung Coaching und Mitarbeiterbetreuung gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community