Sollte ich Psychologie oder Musik wählen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist so ähnlich wie in Philosophie. Man lernt Grundlagen und Ansätze (Transaktionsmodell) verschiedener berühmter Vertreter (Siegmund Freud) der Psychologie. Dann muss man in Texten den einen oder anderen Standpunkt identifizieren oder auch eine eigene Analyse schreiben, z. B. über die möglichen Gründe für das Verhalten eines Psychopathen. Wenn du gut in Deutsch bist und schon etwas Menschenkenntnis hast, kannst du das wohl nehmen.

In Musik geht es neben Theorie, Werkanalyse und Musik aus aller Welt oft fächerübergreifend zu, z.B. Musik und Malerei, Filmmusik, Musik in der Politik.

Ich hoffe, du hast jetzt einen kleinen Überblick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miriam0101
20.02.2016, 15:47

Danke für die Hilfe :)

0

Da ist es schwer, Dir einen vernünftigen Tipp zu geben, denn das hängt ja auch davon ab, wo Deine Stärken liegen. In Musik kenne ich mich nicht so aus, aber das mag bei Dir ja anders sein. Ich finde Psychologie sehr interessant, kann Dir aber nicht sagen, was konkret in der Oberstufe auf Dich zukommt. Psychologie ist auf jeden Fall ein Fach, bei dem man wunderbar diskutieren kann und viel über die menschlische Psyche erfährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miriam0101
20.02.2016, 15:48

Okay, danke 

0

Die Fächer Psychologie und Musik haben nicht viel gemeinsam. Machst du gern Musik? Dann ist das vielleicht eher etwas für dich. Wenn du aber gern Menschen hilfst und vielleicht auch etwas in der Art später machen willst, ist das besser. Lernen musst du wahrscheinlich in Psychologie mehr. Im Zweifel musst du einfach schauen was dir besser liegt. Wenn das geht, könntest du ja vielleicht auch mal in beiden Fächern reinschauen. Vielleicht kann dir jemand aus der Klasse über dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An unserer Schule ist es so, dass man für relativ viel Lernaufwand nur eher schlechte Noten bekommt. Das liegt aber an der Lehrerin. Wenn es einen wirklich interessiert, macht es Spaß.

Ich würde mich für Psychologie entscheiden, da Musik mich nicht sonderlich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychologie ist unheimlich spannend und das allein hat mir beim lernen schon geholfen, weil ich es einfach mochte. Es ist ähnlich wie Biologie ein Lernfach und wenn du das gut kannst dann kriegst du auch Psycho hin :)

Ausserdem lohnt es sich das auszuprobieren, denn es scheint mir du kennst es noch nicht. Danach weisst du ganz bestimmt besser ob du dich auch im Beruf als Psychologin sehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miriam0101
20.02.2016, 15:32

Danke :)

0

Kann man nicht beides wählen?

Kommt auch drauf an, was du später machen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miriam0101
20.02.2016, 15:32

Theoretisch kann man schon beides wählen aber da ich schon genug andere Fächer gewählt habe würde es zu viel werden wenn ich Musik UND Psychologie nehme 

0
Kommentar von Landkartenmaler
20.02.2016, 15:49

Schade..
Naja Psychologie wird dir später mehr nutzen als Musik. Aber wenn du Psychologie gar nicht brauchst, dann könntest du genauso gut Musik nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?