Frage von TheSurvivor977, 74

Psychologie etwas mit Spiritualität?

Hatt Psychologie etwas mit Spiritualität zutun? Auf die frage komme ich weil etliche psychologen doch schon viel in die Richtung tendieren, liebe grüsse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LUCASNR7, 3

Das kommt stark darauf an ... Viele Psychologen würden
natürlich bestreiten, dass ihre Arbeit bzw. ihre Wissenschaft etwas mit spirituellen Praktiken zu tun hat. An vielen deutschen Unis ist das Psychologiestudium recht naturwissenschaftlichen ausgerichtet. Das heißt: Die Studenten beschäftigen sich viel mit Statistik, oder mit vermeintlich harten Fakten - wie den messbaren Aktivitäten des menschlichen Gehirns beim Fühlen, Denken, Sprechen usw.

Aber auch das ist wahr: Sowohl in der Theoriebildung, als auch in der
therapeutische Praxis der Psychologie verschaffen sich auch spirituelle
Überzeugungen Geltung. So kommt es wohl nicht von ungefähr, dass sich sehr viele esoterisch oder spirituell interessierte Menschen mit C. G. Jung oder Wilhelm Reich beschäftigen – beides waren berühmte Psychoanalytiker. Erich Fromm – ebenfalls ein bekannter Psychoanalytiker – beschäftigte sich sehr intensiv mit Zen und der Meditationspraxis Zazen. Man könnte also sagen: Die Grenzen zwischen Psychologie und Spiritualität sind fließend.

Antwort
von Andrastor, 48

Nein hat sie nicht.

Im Allgemeinen hat Spiritualität etwas mit Religionen zu tun, Psychologie befasst sich jedoch mit dem Denken und Fühlen der Menschen.

Wenn etliche Psychologen in diese Richtung tendieren, dann weil etliche Menschen in diese Richtung tendieren. Die religiöse Indoktrination ist stark und nur wenige schaffen es sich ihrer zu erwehren, das gilt leider auch für Wissenschaftler.

Kommentar von TheSurvivor977 ,

Gut erklärt, stimmt schon danke

Antwort
von schokocrossie91, 32

Es kann zusammenhängen. Die Klinik, in der ich dieses Jahr war, war spirituell angehaucht, hat es einem aber freigestellt, ob man daran teilhaben wollte.

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 18

Hallo Survivor977,

nein, überhaupt nicht.

Psychologie ist die Lehre von den Formen und
Gesetzmäßigkeiten des Erlebens und Verhaltens des Menschen. Hierzu
gehört sowohl das normale Erleben und Verhalten von Personen ohne
psychische Auffälligkeiten als auch dasjenige von Personen mit
psychischen Problemen oder Erkrankungen. Als empirische Wissenschaft ist
die Psychologie bestrebt, mit wissenschaftlichen Methoden allgemeine
Gesetzmäßigkeiten psychischer Strukturen und Prozesse und ihrer
verhaltenssteuernden Funktionen zu ermitteln, um auf dieser Basis
wissenschaftlich wohlbegründete Vorschläge für die Veränderung von
Verhalten in den unterschiedlichsten Praxisfeldern machen zu können.

Quelle:
© Werner Stangls Psychologie News

Hallo Survivor977,

Und Spiritualität:

http://www.seele-und-gesundheit.de/spiritualitaet/spiritualitaet.html

Ich komme aus diesem Zitat-Modus nicht mehr raus. Sorry ;-( LG

Kommentar von TheSurvivor977 ,

Danke für das erklären

Kommentar von Buddhishi ,

Sehr gerne, ich wollte noch auf Deine Aussage:

.. doch schon viel in die Richtung tendieren ...

eingehen. Ich weiß nicht, wie Du zu dieser Einschätzung kommst, aber ich kann es nicht bestätigen. Ich kenne in meinem Umfeld keine KollengenInnen, die in diese Richtung tendieren würden.

Es kommt allerdings auch auf die Definition von 'Spiritualität' an. Hier geht es ja um Dinge des Geistes. Und das kann ein Teilbereich der Psychologie sein. Und das wird schon mal z. B. mit Esoterik verwechselt.

LG

Kommentar von Buddhishi ,

Also, tut mir leid, aber irgendetwas klappte gerade mit meiner Technik nicht mehr. Ich wollte es eigentlich noch mit eigenen Worten erklären, aber gerade sehe ich schon Deine positiven Meldungen und ah, da kommt ein Kommentar. Sofern die Technik mich läßt, antworte ich Dir gleich ;-)

Buddhishi

Antwort
von scatha, 2

Bei Carl Gustav Jung durchaus ja.
Freud hatte ja versucht, diesen Faktor zu ignorieren und mußte dann alles mit Sexualität erklären ;)
Aber Psychologie ist viel älter als der koksende Österreicher, und zu allen Zeiten gehörte beides einfach zusammen.

Spiritualität ist übrigens nicht Religiosität, und erst recht nicht Dogmatismus.
Dogma schleicht sich halt überall ein, in der Schule, in der Wissenschaft und in der Religion. Spiritualität versucht, die Essenz von allem zu extrahieren. Wenn sie sich nicht der Wahrheit verpflichtet, verdient sie den Namen nicht.

Antwort
von BlobbyBobby, 17

Überhaupt nicht. Die Psychologie beschäftigt sich mit dem Denken & Handeln der Mensch, während sich Spiritualität zwar auch mit dem Geist eines Menschen beschäftigt, jedoch auf einer religiösen Ebene. Ein Psychologe sollte niemals diese beiden Sachen mischen, da dieser sich mit deiner Gesundheit beschäftigt und dir versucht professionelle Hilfe zu bieten.

Antwort
von schloh80, 18

Natürlich werden in der Psychologie auch Auswirkungen von Spiritualität auf das Erleben und Verhalten erforscht.

In der Motivationspsychologie z.B. gibt es Ansätze (v.a. der humanistischen Psychologie), in denen von einem Bedürfnis des Menschen nach Spiritualität ausgegangen wird.

Verlässt man die Psychologie und wechselt in die Medizin v.a. die Psychotherapie, gewinnt dies an besonderer Bedeutung. Einerseits als Ressource, andererseits erlangen seit einigen Jahren aus spirituellen Praktiken abgeleitete Methoden an Bedeutung in psychotherapeutischen Behandlungen. Am bekanntesten dürfte zurzeit die Achtsamkeit sein (achtsamkeitsbasierte Methoden, v.a. MBSR und MBCT sowie Module der DBT).

Antwort
von paranomaly, 14

Eher nein. Spiritualität beschäftig sich mit höheren Ebenen, auch mit der Kraft des Geistes des Menschen und grenzwissenschaftlichen Themen.

Psychologie sieht das eher logisch und hält nicht viel von grenzwissenschaftlichen Themen in Bezug auf den Geist des Menschen. 

Antwort
von Virginia47, 22

Nein, ganz im Gegenteil. 

Und wenn ein Psychologe mir mit Spiritualität käme, würden sofort bei mir die Alarmglocken schrillen. 

Antwort
von nowka20, 4

die "seelenklempner" der heutigen zeit müßten eigentlich sagen: "wir wissen nicht, was die seele ist."

aber es gibt spirituelle versuche, allerdings ohne das geistige verständnis von dem, was seele ist.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

frage mal einen solchen "klempner": "was ist die seele?"

Kommentar von scatha ,

Witzigerweise nennt man gerade den Psychiater "Seelenklempner" und der tut nichts als Medikamente zu geben, die auf das Gehirn wirken, entspricht vielelicht am ehesten einem Verband um den angeschlagenen Kopf, man sieht weniger, und merkt weniger ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten