PSYCHOLOGIE: Warum rutschen viele Menschen oft in späteren Jahren ab, die in frühen Lebensjahren großen Erfolg gehabt haben - was passiert da mit der Seele?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Viele Menschen haben ein sehr strukturiertes leben - sie haben Ziele. Und die meisten dieser haben diese Struktur ihr gesamtes Leben hindurch, da sie schlichtweg nie an einen Punkt kommen, an dem sie alle Ziele erreicht haben. Das Meiste bleibt den Meisten verwehrt.

Jemand Erfolgreiches - sehr, sehr(!) Erfolgreiches - hat mehr Macht, sich Ziele zu erfüllen. Viele können sich ihr Ziel plötzlich kaufen und haben alle anderen, nicht käuflichen erreicht.

Je ein Beispiel: Jemand wünschte sich, mit der Musik, seiner großen Leidenschaft, so erfolgreich zu sein, dass er davon leben kann - es also Hauptberuflich ausübt. Nun ist er so erfolgreich, dass er vor Paparazi flüchtet und nurnoch im Rankenlicht steht.. Ziel gesprengt, ohne sich zurückziehen und genießen und erholen zu können.

Jemand wollte Millionär werden. Wer nicht? Nie wieder Arbeiten, das Geld, sich alles (relativ vieles jedenfalls) an Luxus kaufen zu können und jeden Tag ins Blaue zu leben, tun was man will. Nun hat dieser Jemand viele Millionen, so viele, dass er sich jedes Auto, eine Jacht oder sogar eine kleine kaufen könnte, bekommen - durch was auch immer. Er hat so viel Geld, dass er ihm kein Ziel einfällt, dass noch an einem Ort ist, den er nicht schon längst erreicht hat.


Nur derjenige, der es besitzt, hat die Angst es zu verlieren. Auch das kann zehren.

Die Beispielperson (angenommen es ist die selbe) hat also sowohl Geld als auch Leidenschaft ausgelebt, alle Ziele erreicht. Wo liegt noch der Sinn, warum weitermachen?
Vielleicht gibt es keine Motivation weiterzulaufen, wenn man schon im Ziel angekommen ist.
Vielleicht stellt man im Ziel erst fest, dass der Lauf Spaß gemacht hat, man jedoch nichtmehr an den Start zurück kann.

Und vielleicht erschafft jeder seinen eigenen Sinn des Lebens - und wer nicht das Leben selbst, sondern etwas an Inhalt als Ziel hat, kann ankommen. Dann gibt es keinen Sinn mehr.


Nur spontane Gedanken...

Grüße, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasminJasminum
07.11.2015, 23:20

Wow, sehr schön geschrieben. :)

1

Sie haben die Illusion erkannt, dass obgleich sie erfolgreich und reich sind, die Menschen ihnen zu Fuessen liegen und sie lieben, sind sie nicht gluecklich. Es fehlt trotzdem etwas! Dabei dachten sie, wenn ich erstmal erfolgreich, reich oder beuehmt bin, dann werde ich gluecklich sein. Aber es ist nicht so, denn die Glueckseligkeit ist nicht etwas oder Jemand,  noch kann sie dort draussen gefunden werden, sie ist einfach in uns. Viele  nehmen dann Drogen, um Eindruecke des Unterbewusstseins zu bekommen, aber leider wird die kurze Freiheit gegen Drogenabhaengigkeit eingetauscht. Damit zerfaellt die Psyche und es geht dann abwaerts bis zum letzten Schuss oder Selbstmord. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft stammen Künstler aus einem Elternhaus, in dem sie nicht das bekamen, was sie brauchen? Da kommt es oft vor, dass sie in Ruhm, Macht, Ehre und Erfolg das suchen, was ihnen fehlt. Stellen sie dann fest, dass diese Äußerlichkeiten 'das Fehlende in ihrer Seele' nicht ersetzen könne, kommen die Seelentröster 'Drogen' ins Spiel......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man seine früheren Erfolge übertreffen möchte, aber das ist schwer wenn die Erfolge sehr groß waren und das löst vielleicht bei manchen Menschen Depressionen aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, der Erfolg hängt hauptsächlich von den Erwartungen der Fans ab. Und wenn die genau das Gegenteil von dem sind, was man sich als Künstler selbst erhofft, kann einen das schon ziemlich krank machen...

Schau nur mal, wie es bei Roy Black war. Er wollte ein harter Rockstar sein, aber er ist nur als schnuckeliger Schnulzenträllerer berühmt geworden. Letztendlich hat er sich deswegen zutodegesoffen.

Seine Fans lieben ihn aber über den Tod hinaus, obwohl genau das ihn getötet hat.

Er durfte eben nicht er selbst sein.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...die Frage ist doch: Worauf gründete sich der frühere Erfolg? Auf Tarnen, täuschen, tricksen? Siehe Thomas Middelhoff / Arcandor, Martin Winterkorn / VW, Jose Ignacio Lopez / Opel - VW...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Leute je älter sie werden immer näher an den Tod kommen und es wird ihnen immer bewusster und es wird ihnen immer klarer und so wird ihnen vieles egal was ihnen vorher nicht egal war.  Sie habe schon viel erlebt, es gibt immer weniger neue Sachen. Vielleicht ist es auch die Langeweile und der übermäßige Drogenkonsum wozu auch Alkohol, Zigaretten und Koffein gehört, ist auch nicht das Beste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie einfach den Stress nicht aushalten, können kein normales Leben mehr führen, weil sich eben alles um Geld und Fame dreht und dazuzugehören. Das löst im Unterbewusstsein einen riesen Druck aus der langanhaltend sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke,dass viele Menschen abrutschen,weil sie mit dem Erfolg nicht mehr klar kommen und die Seele zu viel last auf sich nehmen musste.Und sie sich ihre Wünsche nicht erfüllen konnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Erfolg selbst kann oft schon die ausschlaggebende Belastung sein, denn hat man einen Standard erreicht, ist man häufig durch äußere Umstände gezwungen, diesen Standard wenigstens zu halten. Das kann sehr zermürbend sein, wenn man die Ausdauer nicht aufbringen kann. ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?