Psychologe. Was erwartet mich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Besorgt brauchst Du nicht zu sein.

Meist findet eine ganz normale Unterhaltung zwischen Therapeut und Patient statt.

Mit gezielten Fragen versucht der Psychologe herauszufinden, ob und in welchem Maß eine Störung/Erkrankung vorliegt.

Lustlosigkeit und übertriebene Scham (im Restaurant nichts essen können) sind m. M. nach aber während der Pubertät nicht ungewöhnlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim ersten mal führt der Arzt oft nur ein normales Gespräch mit dem Patienten. Sie will erst einmal einschätzen, wie schlimm es um dich steht. Psychologen haben eine lange Warteliste. Da kann es auch schon mal eine Weile dauern, bis man an der Reihe ist.

Da muss der Arzt auch manchmal Prioritäten setzen. Jemand der Selbstmord gefährdet ist z. B. rutscht die Warteliste schneller auf, wie jemand der z. B. Stubenhocker ist.

Zu Beginn stehen viele Gespräche. Damit ergründet man deine Probleme. Dann werden Lösungen und Übungen dagegen angeboten, die du versuchen sollst, bis was hilft. Das ist im Prinzip schon alles.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Phase hatte ich auch mal, ich mag es heute noch nicht wenn mir jemand auf den Teller glotzt beim essen 😉
Kann also völlig normal sein.
Er wird einfach mit Dir sprechen, Dich was erzählen lassen was du so machst etc und dir dazu dann ganz gezielt Fragen stellen um einschätzen zu können, ob es tatsächlich einfach normal ist. Ich glaube nicht das es dafür einen festen Therapieplatz gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird mit dir reden und nebenher sich notizen machen und anschließend direkt ein Bild über die Lage machen in der du dich befindest und dann bekannt geben ob du bei ihm ein Therapieplatz bekommst oder nicht. Jedoch so wie du es geschrieben hast wird du höchst wahrscheinlich einen Platz bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich erwartet ein auf Deine Person und Situation bezogenes Gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, harmlos würde ich das jetzt nicht nennen.

Es kann sein dass du in einen Kreislauf kommst, wo du nicht mehr raus kommst, Medikamente bekommst, dir Probleme eingeredet werden die du nicht hast usw.

Ich an deiner Stelle würde den Termin absagen, mir Hobbys suchen und mal unter Leute gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterhalte dich bisschen mit dem Psychologen und dann wird sich das klären. Das ist doch normal für die Pubertät.

Was erwartet dich? Im Prinzip nur ein nettes Gespräch. Lass dich mal drauf ein. Kann interessant sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feuerwehrmann2
12.07.2016, 11:08

Zu deinem Satz ist noch normal für die Punertät. Es hört sich für mich eher nach Depressionen wie nach Pubertät an

0

Was möchtest Du wissen?