Frage von europe67, 57

Psychologe psychologischer Psychotherapeut und Psychiater UNTERSCHIED ?

Antwort
von landregen, 40

Ein Psychologe studiert Psychologie und macht in diesem Fach seinen Abschluss. Er darf z. B. keine Medikamente verschreiben.

Ein Psychiater studiert medizin und macht dann seinen Facharzt in Psychiatrie. Er darf dann z. B. auch Medikamente verschreiben.

Zum Psychotherapeuten kann man sich sowohl als Psychiater als auch als Psychologe weiterbilden. Dazu ist eine Zusatzausbildung notwendig. Ein psychologischer Psychotherapeut kann auch eine spezielle Heilpraktikerausbildung haben. Er muss nicht eins der beiden oben genannten Fächer studiert haben.


Kommentar von TRichter1956 ,

Fast korrekt bis auf die letzten beiden Sätze. Ein psychologischer Psychotherapeut hat in der Regel keine Heilpraktikerausbildung. Die braucht er auch nicht, weil er schon mit seiner Ausbildung eine heilkundliche Zulassung besitzt. Du verwechselst das vermutlich mit den Heilpraktikern (Psychotherapie), das sind Menschen, die eine heilkundliche Zulassung haben, die auf den Bereich der Psychotherapie begrenzt ist. Dafür braucht man in der Tat kein Studium.

Kommentar von landregen ,

Habe jetzt nicht verstanden, was ich verwechselt haben soll, nur weil ich die letzten beiden Sätze etwas anders formuliert habe als du ..? Danke für den Kommentar.

Antwort
von Indivia, 20

Ich glaube hier http://www.psychologin-berlin.de/2012/12/12/der-unterschied-zwischen-einem-psych... ist dasganz gut beschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community