Psychokatze?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde vermuten das es Langeweile ist. Katzen ohne Artgenossen langweilen sich furchtbar da sie keine Abwechslung haben.

Sollte der Kater mittlerweile durch die lange Einzelhaltung so stark sozial verkümmert ist das er keine anderen katzen akzeptiert muss man für Viel Abwechslung sorgen. Also im Endeffekt den ganzen Tag versuchen das Tier zu bespaßen.

Am besten wäre in so einem Fall Freigang. So hat er genug abwechslung das keine langweile aufkommt.

Wohnungskatzen in Einzelhaltung sind im Grunde nicht artgerecht zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Kater ist zu wenig ausgelastet. Klamotten, Wasserbettbezug etc. sind waschbar. Ich frage mich ausserdem, wie er hinten an einen Wäschetrockner kommt.

Besorge Dir in der Tierhandlung ein Anti-Urin-Spray und behandle die bepinkelten Sachen vor dem Waschen. Nicht waschbare Sachen können mit dem Spray behandelt werden, die meisten sind auch gegen Flecken wirksam.

Entweder Du spielst sehr viel mehr mit dem Kater, oder wenn Du die Möglichkeit hast, ihm Freigang zu geben, dann lass ihn raus, damit er wenigstens draussen Kumpels finden kann.

Ne andere Möglichkeit wäre, einen 2. Kater etwa gleich alt und mit ähnlichem Charakter zu besorgen.

Eine Katzenzusammenführung braucht Geduld und Feingefühl und geht nun mal nicht von jetzt auf gleich. Katzen brauchen je nach Charakter ein paar Tage, Wochen, oder sogar Monate, bis sie sich akzeptieren und so lange muss man nun einmal Geduld haben, sonst wird es nichts.

Wenn meine Katzen mich in die Beine beissen, dann wollen sie spielen und das hat nichts mit Aggression zu tun, sondern der Kater will einfach Deine Aufmerksamkeit.

Ich hoffe mal, dass Deinem Kater nichts fehlt, sonst würde ich mit ihm mal zum Tierarzt gehen und nen gründlichen Check machen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch als erstes zum Tierarzt gehen und dort checken lassen, ob er irgendwelche Schmerzen hat. Die Miezen sind nämlich Meister des "Überspielens".

Und dann scheint er mir, wie Melina sagt, nicbt ausgelastet zu sein. Keine Katze ist von allein agressiv und beißt, da steckt entweder Langeweile oder Spieltrieb dahinter. Es gibt Katzen, die mit Artgenossen nicht auskommen, zu einer Vergesellschaftung braucht man Geduld, aber zu spät ist es nie. Nur sollte das keine kleine Katze sondern ein gleichaltriges, gleichgeschlechtliches Tier sein.

Hast Du Besuch gehabt, Möbel umgestellt, neue Freunde in der Wohnung gehabt? Neues Katzenstreu?  Manche Tiere reagieren da sehr empfindlich, überleg mal. Dein Wasserbett kannst Du ja zum Glück waschen (ich habe auch eines), das ist ja praktisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuedigerKaarst
23.08.2016, 19:06

Verändert wurde nichts. Der Bezug von der Matratze kostet 600 €.

0

Bei einem Tier, das nach Jahren anfängt unsauber zu sein, würde ich zuerst nicht an "Psycho" denken, sondern an eine Blasenentzündung.
Auch die Unausgeglichenheit und Nervosität, die sich in Beißen ausdrückt, könnte auf entsprechende Beschwerden und Schmerzen zurück zu führen sein.

Geh mal mit ihm zum Tierarzt und versuch eine Urinprobe mitzunehmen. Wenn er auf den Boden pinkelt, könntest du das mit einer Pipette oder Spritze aufsaugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie alt ist der kater? ist dieser kastriert? kennst du die vergangenheit des katers? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuedigerKaarst
23.08.2016, 18:06

Hallo, er ist fast 11 (10.9.2005). Kastriert ist er.

0

Bring ihn mal zum tierartz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennybub
23.08.2016, 18:33

Würde ich auch sagen. Zuerst muss abgeklärt werden, ob nicht eine Krankheit dahinter steckt.

0

Was möchtest Du wissen?