Frage von Dave7777777, 36

Psychisches Problem Tritt wieder auf und ich weiß nicht weiter Bitte hilfe?

Hallo, ich bin seit anfang Janurar von der Arbeitsagentur aus in einer Einrichtung die mir helfen soll eine neue Arbeitstelle zu finden. Das an sich ist ja gut, nur hab ich wieder ein großes Problem. Ich hatte im november 2014 schon einen Psychischen zusammenbruch es wurde soziale Phobie und eine Angststörung so wie eine Mittelgradege Depression festgestellt. Ich kam darauf in 2015 ins Krankenhaus für eine Stationäre Teraphie bei der ich allerdings, nach einer Woche merkte das mich das nur noch mehr belastet. Als alternative bin ich ihn eine Tagesklinik in der ich 3 Monate in Behandlung war. Ich fühlte mich danach sehr viel besser und wieder bereit fürs Leben. Dann musste ich noch ne ganze zeit warten bis das Arbeitsamt mit der Maßnahme und dem Organisatiorischen soweit war das ich diese beginnen Konnte, im Janur 2016 war es wie schon erwähnt nun sowei. Momentan bin ich in meinem Zweiten Praktikum und merke gerade wie ich am verzweifeln bin, Mein erstes Praktikum musste nach 2 Tagen abgebrochen werden weil mein Korpger nicht mehr mitgespielt hatte, (Ich bin schreiner und war als Möbelmonteur im Praktikum aber ich konnte gegen 15 uhr nichts mehr heben weil ich keine Kraft mehr hatte). Das war für mich schon ein richtiger schlag und die selbszweifel wurden wieder riesig. eine Woche später stand das nächste praktikum an wieder in einem Möbelhaus aber diesmal als Hausschreiner. Der erste Tag war wie immer schwierig aber ich habe durchgehalten, am zweiten Tag allerdings bekamm ich eine Entzündung im Auge und musste wegen ansteckungsgefahr wieder beenden. Das war der zweite schlag innerhalb kurzer zeit. Nun bin ich seit gestern wieder im Praktikum wieder in dem Möbelhaus wo ich als Hausschreiner Praktika mache, also ich setzte fort. Allerdings bin ich immer unter strom habe ständig angst wenn ich auf Arbeit bin das ich fehler mache und wenn ich Zuhause bin das ich am nächsten Tag wieder auf die Arbeit muss. Das sind genau die Probleme die mich vor 2 Jahren haben Zusammenbrechen lassen. Ich weiß mir keinen Rat meine Eltern will ich nicht entäuschen (vorallem weil sie mich vor 2 Jahren auch rausgeworfen haben das will ich nicht wieder Erleben) und ich traue mich einfach nicht das Anzusprechen den die Aufmunterung die dann folgt hilft mir einfach nicht. Ich komme aus diesem ewigen Gedankenkreis von Angst nicht herraus und weis einfach nicht wem ich mich anvertrauen soll. Bitte ich brauche einen Rat.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von extrapilot350, 36

Wie du sicherlich festgestellt hast, gesund bist du nicht. Deine psychische Erkrankung ist noch nicht geheilt, Du brauchst professionelle Hilfe. Möglicherweise war die Arbeitsmaßnahme zu früh für Dich und bis zur Aufnahme hättest Du weiterhin psychologische Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Gehe zu Deinem Facharzt und sprich mit ihm darüber, noch heute.

Antwort
von Jewiberg, 25

I
ch empfehle dringend ein Nottermin bei deinem Psychiater. Sicherlich bist du nicht arbeitsfähig. Ich vermute mal stark, daß es bei dir auf eine EU hinnauslaufen wird. Auch wird dir ein Psychiater sicher einige Medikamente geben, damit du halbwegs klarkommst.

Antwort
von suziesext06, 24

hi Dave - du brauchst professionelle Hilfe, am besten gehste erst mal zu deinem Hausarzt, der soll dich überweisen zu einem Psychotherapeuten, du bist vllt nicht "schwer" krank, aber brauchst einfach nen kompetenten Ansprechpartner, der dir wieder zu Mut und Selbstvertrauen verhilft, damit du dein Leben und deine Ausbildungszeit wieder in Griff kriegst.

Antwort
von LoveFriends333, 30

WICHTIG! Geh bitte zu deinem Facharzt und frag nicht uns!! WICHTIG!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community