Frage von Punishment, 37

Psychische Verfassung .?

Hallo,

zurzeit geht es mir was meine Psychische Verfassung betrifft ziemlich schlecht. Ich hab zwar keine Depressionen, aber immer wieder mal Phasen wo ich mich einfach zu nichts aufraffen kann, sei es Aufräumen, Sport oder sonst was. Das geht dann so weit dass ich für ein paar Tage total niedergeschlagen und traurig bin und den ganzen Tag nur noch im Bett liegen könnte. Ich hab das Gefühl mit meinen 19 Jahren nichts geschafft zu haben. Nur knapp einen Job bekommen und wirkliche Talente hab ich auch nicht. Aber dann kommen wieder längere Phasen, wo ich wieder Mut und Hoffnung schöpfe. Gefolgt von einer negativen Phase und so weiter und so fort. Jetzt hab ich meinen Freunden schon zwei Wochen nicht geschrieben, weil ich einfach alleine für mich sein und über meine Situation nachdenken wollte. Allerdings hab ich das Gefühl, dass sie das nicht respektieren und sauer auf mich deswegen sind. Ich könnte ihnen aber niemals sagen wieso ich gerne öfters allein bin, da ich es selbst nicht weiß. Ist das schlimm? Hat jemand Tipps für mich?

Antwort
von pingu72, 10

Ich glaub jeder hat mal so eine "Null Bock auf Nix" Phase. Solange du immer wieder von alleine raus kommst ist alles ok. Sei froh dass du überhaupt einen Job hast, und man braucht auch keine Talente! Du bist erst 19 und da kann noch verdammt viel passieren!

Ich würde aber versuchen es deinen Freunden zu erklären (so gut du halt kannst). Vielleicht verstehen sie es und sind dann nicht sauer. Es kann auch sein dass sie dir sogar helfen da raus zu kommen....

Antwort
von Dxmklvw, 7

Mit dem Kopf passiert manches sehr ähnlich wie bei einem Computer:

Wenn nichts auf der Festplatte drauf ist, dann kann man auch nichts starten.

Wenn die Festplatte übervoll ist (oftmals mit sinnlosem Kram), dann kann es passieren, daß deswegen Startprobleme auftreten.

Auch fehlerhafte Software oder Schadprogramme können zu Abstürzen führen.

Was es ist, muß jeder selbst herausfinden, sowohl beim Computer als auch bei dem, was im eigenen Kopf vor sich geht. Für beides gibt in Notfällen Fachkräfte.

In den meisten Fällen bewirkt schon ein tiefer Blick ins eigene geistige Innere Wunder. Doch viele scheuen davor zurück, weil sie den Anblick für unerträglich halten.

Antwort
von FelinasDemons, 2

Gespräche können helfen. Hast du mal drüber nachgedacht einen Therapeuten aufzusuchen? Das was du schilderst hört sich nach einer Depressiven Episode an. Kann mich aber auch irren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten