Frage von blvckvibez, 61

Psychische Übelkeit / Magenschmerzen?

Hey,

Ich habe seit ein paar Wochen extreme Probleme mit meinem Magen. Magen schmerzen gemischt mit Übelkeit und Brechreiz. Übergeben musste ich mich nicht bin aber oft kurz davor.
Es wurde eine Magenspiegelung Gemacht und Blut abgenommen. Alles sauber.
Die Ärzte meinen es kann psychisch bedenkt sein also durch Stress und Belastung.
Habt ihr damit Erfahrung und Tipps ?
Sollte ich eine Psychologen aufsuchen meint ihr das bringt was ?

Antwort
von joellesta1, 26

Bevor du zu einem Psychologen gehst, kannst du auch bestimmte Dinge selber beobachten/aufschreiben. Vielleicht hilft es dir schon genug zur Besserung und wenn nicht und du zu einem Psychologen gehen solltest, werden ihm diese Aufzeichnungen sicher enorm helfen.

Also ich meine ein Schmerztagebuch.
Du machst eine Tabelle und dann beobachtest du achtsam dein Wohlbefinden, wenn du dann wieder die Übelkeit/Bauchschmerzen/Brechreiz bekommst, trägst du es in das Tagebuch ein ( wenn gerade keine Möglichkeit zum Eintragen bestehen sollte, versuche es dir zu merken oder mach dir eine Notiz auf deinem Handy-hat man ja meist dabei)
In das Tagebuch trägst du als erstes die Uhrzeit ein, dann die Stärke der Schmerzen. Am besten eine Skala von 1 bis 10. Und daneben oder da unter, wie du es willst schreibst du, was du gemacht hast bevor die Schmerzen anfingen. Und dann könntest du noch schreiben, was dir geholfen hat, wie sie wieder verschwunden sind, wie lange sie anhielten, ob du eine Tablette genommen hast und was sonst noch als Anmerkung wichtig ist.

Ich persönlich habe ein Kopfschmerztagebuch geführt, welches in etwa so aufgebaut war. Es war erstaunlich, aber über eine längere Zeit des kontinuierlichen Ausfüllens zeigten sich tatsächlich bestimmte Auslöser (z.B. Lautstärke oder sportliche Aktivität, ein bestimmtes Lebensmittel, das ich immer davor aß, etc)
Vielleicht wirst du auch etwas feststellen können und anschließen den Auslöser ein wenig aus deinem Leben "eliminieren" können.
Also das war ein Gedanke von mir. Vielleicht hast du Lust, es auszuprobieren und vielleicht hilft es dir oder später deinem Psychologen.

Ich wünsche dir gute Besserung und viel Erfolg!!

Antwort
von Unicornhater, 30

hat dich dein Arzt nicht zum Psychologen überwiesen?

Wie sieht es denn bei dir psychisch aus, hast du Stress, Ängste oder sonstiges? Psychische Konflikte wie zB Depression können psychosomatische Symptome verursachen. Depression müsste auch auf jeden Fall therapiert werden. 

Kommentar von blvckvibez ,

Stress wie jeder Mensch hält und Ängste habe ich ja.

Kommentar von Unicornhater ,

Ich meine natürlich in dem Sinne, dass es dich momentan sehr belastet. 

Antwort
von Xgnkk, 29

Hallo. Ein bekannter von mir hat das:) ja, dass ist meistens psychisch bedingt. Versuche den stress zu lindern

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 20

Das hatte meine Freundin auch mal & dann hätte sie so viel Angst  in der "Öffentlichkeit" ohnmächtig zu werden , dass sie eine soziale Phobie bekommen hat.
Jedenfalls hat es bei ihr so angefangen wie bei die jetzt gerade..

Kommentar von blvckvibez ,

Ja das mit dem ohnmächtig werden habe ich auch aber nicht aus ausgeprägt wie das mit dem Erbrechen. Was macht deine Freundin jetzt ? Behandelt sie es ?

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Sie war 4 Wochen in der Psychiatrie aber nur immer von 8-16 Uhr.
Jz geht es ihr schon viel besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community