Frage von JintR, 72

Psychische Störung Ursache Elternhaus?

Hallo,

Stimmt es dass die Eltern bei einer psychischen Störung die schon jung anfängt (ca mit 13) meist dies verursacht haben? Oder kann es auch sein dass jemand geborgen erzogen wird und im elternhaus immer gut behandelt aber dann psychisch krank wird ?

Antwort
von skogen, 17

Desto früher, desto stärker wird die Psyche beeinflusst und desto schlimmer kann die Krankheit werden. Das kann sogar schon während der Schwangerschaft passieren.

Und was meinst du hier mit schwieriger Kindheit? Plötzliches Gemecker in der Pubertät (wegen den 13 Jahren) oder starke Misshandlung und Vernachlässigung? Letzteres würde die Psyche eher beeinflussen, aber muss, wenn es mit 13 erst anfängt, wieder kaum was bewirken. Kann, aber muss nicht. Denn jemand mit 13 denkt viel weiter, als jemand mit 3 und 4 Jahren.

13 kann sich sogar noch wehren, kann sich (im besten Fall) eine andere Bezugsperson suchen, - ein Kleinkind kann dies nicht, weiß garnicht, kennt es nicht anders.

Den Rest hat ExtraPilot350 gut erklärt.

Im Übrigen, können psychische Krankheiten (die zb durch Traumata ausgelöst werden) auch erst Jahre später durch einen Trigger ausgelöst werden. Hab schonmal über Frauen gehört, die während der Entbindung "ausgeflippt" sind, weil sie Schmerzen empfanden, sich schutzlos und "pervers" gefühlt haben. Und danach ging es erst los mit den Symptomen.

Kommentar von JintR ,

z.B. jemand fängt mit 11/12 an sich zurückzuziehen und mit 13 wird ihm erst klar dass etwas schwer nicht in ordnung ist weil er selbszmordgedanken hat

Kommentar von skogen ,

Aber die schwierige Kindheit begang schon davor? Ich hab auch erst mit 13 gemerkt, dass ich die Einzige bin, die Zuhause aufs übelste verprügelt und eingesperrt wurde. Ich dachte bis dahin immer, das wäre normal. - Das was du beschreibst kann viele Ursachen haben. Ich hab zb seit früher Kindheit Schizophrenie und das kam nicht durch die "schwierige Kindheit", sonder war schon da.

Kommentar von JintR ,

ich weiß es ja nicht, nur im nachhinein fällt mir auf wir schlecht ich behandelt wurde

Antwort
von Samika68, 33

Eine psychische Erkrankung kann unterschiedliche Ursachen haben.

Auch Menschen, die behütet aufgewachsen sind, können eine psychische Störung erleiden - durch ein Trauma, welches nichts mit dem Fehlverhalten von Eltern/Familie zu tun haben.

Es wird gerne und sehr schnell eine "schwierige Kindheit" als Sündenbock für aggressives und/oder gestörtes Verhalten, Depressionen etc. verwendet. Das ist bequem und liegt nahe - muss aber nicht immer richtig sein.

Antwort
von extrapilot350, 23

Beides ist möglich. Es gibt psychische Erkrankungen die angeboren sind. Andere bekommt man in frühester Kindheit, wie z.B. Autismus oder eine intrapsychische Störung die dann durch die Diskrepanz zwischen dem impliziten Selbstwertgefühl (bildet sich in der ersten Lebenszeit)  und dem expliziten Selbstwertgefühl (bildet sich bis zum 30. Lebensjahr) erkennbar wird.

Andere Psychische Erkrankungen kommen durch Erlebnisse im Verlauf des Lebens wie Depressionen. Auch Schizophrenie, Paranoia kann plötzlich auftreten.

Antwort
von MrMiles, 34

Alles ist möglich.

Es ist nur meißtens einfacher für die Leute ihren (meist schon toten) Eltern die Schuld für irgendwas zu geben als sich selbst die Sculd einzugestehen.

Antwort
von Genoraldix, 32

Das ist eine schwierig Frage. Natürlich spielt das Milieu, in dem ein Mensch aufwächst eine wichtige Rolle. Aber da gibt es wohl alle Abstufungen und ja, es ist denkbar, dass es trotz optimaler Startchancen mit einem Menschen schief geht. Die Chance, dass es trotz vieler Problem schließlich doch gut läuft, ist die Hinweisung auf den Weg Christi mit einem regelmäßigen Gottesdienstbesuch. Damit ist schon sehr viel gewonnen und dafür sind wir getauft.


Antwort
von glaubeesnicht, 38

Diese sogenannten "Therapeuten" suchen immer Jemand, der an der Situation "schuld" ist. Was liegt da näher, als die Eltern!  Die müssen natürlich was verbockt haben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten