Frage von LinkxHyrule, 67

Psychische Schäden durch physische Krankheit?

Hallo erstmal, es ist nachts und ich bin momentan einfach nicht in der Verfassung einen ähnlichen Beitrag zu suchen. Es geht darum, dass ich gerade aufgewacht bin, schweißgebadet mit Bauchschmerzen und unangenehmen Brennen im Hals und Brustbereich, sodass ich sofort zum Erbrechen auf die Toilette laufen musste. Ich denke, ich bin ein (!psychisch!) recht gesunder Mensch, doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich immer, wenn ich physisch krank bin auch psychisch in einer schlechten Verfassung bin. Ich habe dieses Gefühl AUSSCHLIEßLICH, wenn es mir körperlich nicht gut geht. Ich kann nicht klar denken, werde nahezu panisch und mir kommen wirklich seltsame Gedanken und Bilder in den Kopf, an die ich normalerweise nicht denke und die völlig sinnlos sind. Ich habe mich schon ein wenig auf anderen Internetseiten informierten, doch irgendwie gab es keinen Fall, der meinem ähnlich genug ist. Gibt es jemanden der draußen, dem es auch so geht oder der weiß, was das sein soll? Danke für eure Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, Krankheit, Medizin, ..., 30

Hallo LinkxHyrule,

es ist oftmals so, dass eine körperliche Erkrankung, wie z. B. eine Infektion, auch psychische Folgen hat. Viele Menschen machen diese Erfahrung bei Entzündungskrankheiten, dass durch die körperlichen Symptome auch die Psyche in Mitleidenschaft gezogen wird. Also ein vollkommen normales Geschehen, dass keinen Anlass zur Besorgnis geben sollte.

Manchmal reicht schon allein das Wissen darum, dass diese Entwicklungen so geschehen können, das Annehmen dieser Erkenntnis sowie das Akzeptieren. Ansonsten sind Ablenkung, Lustiges - denn Humor ist ein sehr guter Arzt - und Ruhe empfehlenswert.

Gute Besserung, schlaf gut, denn Schlaf regeneriert Körper und Seele.

Buddhishi

Kommentar von LinkxHyrule ,

Vielen Dank!

Das nehme ich mir zu Herzen. :)

Kommentar von Buddhishi ,

Vielen Dank für den Stern :)

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Krankheit & Medizin, 11

Wie eng Körper und Psyche miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen findest Du hier.

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2013/03/koerper-psyche-gefuehle-gesundheit

Kommentar von LinkxHyrule ,

Danke sehr!

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Im Zusammenhang zwischen Psyche und körperlichen Beschwerden spricht man von Psychosomatik - einige Beispiele psychosomatischer Beschwerden findest Du auch hier in meiner Antwort.

https://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Antwort
von Tondar, 1

Körper, Geist und Seele ist untrennbar miteinander verbunden. Ich habe ähnlich Erfahrungen gemacht und immer gedacht meine Symptome seien körperlich. Letztlich kam alles von der Psyche. Beschäftige dich mal mit dem Themengebiet der Psychosomatik. Wenn du irgendwelche Medikamente nimmst, solltest du mal den Beipackzettel lesen. 

Antwort
von onidagori, 27

Krankheiten können die psychische Verfassung negativ beeinflussen. Man sagt nicht umsonst: Gesunder Körper, gesunder Geist....  Ich bin chronisch krank und wenn es mir mal besonders schlecht geht, dann klappt es mit meiner Psyche auch nicht mehr so gut. Denken fällt schwer, denke unmögliches, kann auch aggressiv werden. Und von meinen Krankenschwestern in der Klinik habe ich mir sagen lassen, daß sowas auch bei sonst gesunden passiert, wenn sie mal krank werden. Ist also normal.

Kommentar von LinkxHyrule ,

Vielen Dank für sie schnelle Antwort!

Ich bin irgendwie beruhigt, das zu hören!

Kommentar von LinkxHyrule ,

die*

Antwort
von TechnologKing68, 25

Psychische Probleme können physische Verursachen, das ist erwiesen. Doch wurdest du jeh medizinisch gecheckt?

Kommentar von LinkxHyrule ,

Was den Bereich 'Psyche' angeht, wurde ich bisher nicht gecheckt, da dies ja nur auftritt, wenn ich gerade krank (physisch) bin.

Ein psychisches Problem kann es also nur im Zusammenhang mit meiner körperlichen Gesundheit geben.

Danke vielmals für's Antworten! 

Kommentar von TechnologKing68 ,

Ist so nicht richtig. Psychische Krankheiten sind Langzeitpobleme. Man kann nicht für zwei Monate mal psychisch krank sein und dann gesund. ich denke, deine Ursache ist eher körperlich.

Antwort
von Amazingflyarea, 22

kann es sein das du an einer angst und panikerkrankung leidest?

hattest du sowas schon öfter?

Kommentar von LinkxHyrule ,

Wie gesagt, ich habe das immer, wenn es mir körperlich schlecht geht.

Sonst bin ich psychisch eigentlich total stabil und kann mir nicht vorstellen, an einer derartigen Erkrankung zu leiden.

Danke für die Antwort! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community