Frage von Ninalaurin,

Psychische Gewalt!

Hallo,kann ich die psychische Gewalt meines Ex Mannes auch noch anzeigen wenn ich bereits in Trennung lebe??

Hilfreichste Antwort von Roybinho,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, Grundsätzlich kann auch psychische Gewalt für eine Strafanzeige bzgl. Körperverletzung ausrichen. Die Frage ist, was Du mit dieser Anzeige erreichen möchtest? Die Taten werden hierdurch nicht unbedingt beendet sein. Da es anscheinend auch gemeinsame Kinder gibt, wird die Situation ein wenig komplizierter. Eine Anzeige halte ich daher nicht für den richtigen Weg. Das Strafgesetzbuch wurde auch in der letzten Zeit mit einem sog. "Stalking"-Paragraphen (§238 StGB)versehen. Wende Dich an Beratungsstellen in deiner Nähe oder an die Polizei. Dieser Rat scheint banal. Diese Institutionen wissen jedoch genau, wie Dir am Besten geholfen werden kann. Lass Dich auch nicht vertrösten. Es gibt Schutz. Viel Erfolg und Kraft dabei.

Antwort von UralTheo,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja...???

Antwort von KingBo,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn es um nötigung, beleidigung oder ähnliches geht, natürlich

Antwort von chicaBlue,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na, jetzt erst recht. Laß dir nichts gefallen.!!!!

Antwort von werderbraut,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, kannst du. Gewalt ist Gewalt, egal ob psychisch oder physisch.

Kommentar von chicaBlue,

RICHTIG!!!

Antwort von DieBrandy,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Klar! Scheu dich nicht davor!

Antwort von MGMGMG,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt viele Frauenschutzbunde für Damen in Deiner Situation. Ich kann mich da nur anschließen, gehe dort hin. Opferschutz wird heutzutage groß geschrieben in der Beziehung in der Du bist. Strafanzeige kannst Du stellen, die Polizei sollte wissen was hier erfüllt ist. Gehe am besten zum psychologischen Notdienst und lasse Dir da bestätigen, dass Du Angst etc hast. Aber der strafrechtliche Weg führt nicht zum Ziel für die Zukunft. Hier hilft nur eine zivilrechtliche Regelung. Unterlassung, Abstand halten etc. Gehe zu einem Anwalt, dass kann man nicht nebenbei. Hast Du hierfür kein Geld, erkundige Dich über Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe. Du schaffst das!

Antwort von RStein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auf alle Fälle solltest du das tun! Die Trennung steht dem NICHT entgegen!

Antwort von whopper,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kann man die überhaupt anzeigen? Wäre mir neu

Kommentar von werderbraut,

Klar kann man. Jede Art von Gewalt ist strafbar!

Kommentar von whopper,

Nur eine Frage der Beweiskraft oder?

Antwort von novider,

Was man "psychische Gewalt" nennt, ist manchmal strafbar und manchmal nicht. Es kann z.B. Nötigung oder Erpressung sein, oder auch gar nichts. Nötigung z.B. verjährt in 5 Jahren.

Ohne genauere Einzelheiten kann man dazu also nicht wirklich etwas sagen.

Antwort von Lena101,

Psychische Gewalt kannst du nicht anzeigen. Oder meinst du vielleicht "physische"? Hat er dich geschlagen?

Kommentar von Ninalaurin,

Nein ich ich meine schon psychische Gewalt!! Er hat mich über 4 Jahre unter Druck gesetzt,eingesperrt,gedemütigt etc. Wie lange läuft die Frist so jemanden anzuzeigen??

Kommentar von MGMGMG,

Stimmt nicht! Selbstverständlich ist man auch vor soetwas nicht schutzlos und es ist vorallem nicht straflos. Der "Körper" im StGB wird nicht nur vor physischen Angriffen geschützt. Die Gesundheit kann auch physisch verletzt werden.

Kommentar von Lena101,

Psychische Gewalt wird meistens sehr subtil ausgeübt, sodass sich nichts beweisen lässt, das habe ich gemeint. Wenn er dich eingesperrt hat, ist das bereits physische Gewalt, natürlich kannst du ihn anzeigen.

Antwort von kurtjohann,

natürlich kannst du das tun, aber warum stellst du die frage so allgemein und spät ins internet? und was meinst du unter psychischer gewalt?

Kommentar von Ninalaurin,

Weil besonders spät abends die Ängste hoch kommen,darum!!!

Antwort von Schoenberg,

das denke ich schon, lass Dich bei der Polizei beraten

Antwort von Emrye,

Naja, psychische Gewalt hinterlässt Gott sei dank oder in deinem Falle dummerweise keine blauen Flecken. Wenn er sagt, du hättest dir alles ausgedacht - wie willst du das Gegenteil beweisen?

Kommentar von Ninalaurin,

Wieso Gott sei Dank?? Die blauen Flecken habe ich auf der Seele! Tolle Antwort -Daumen runter!! Wurdest du schon mal ausgesperrt vor den Augen Deiner KInder?? Echt blöd von Dir!!

Kommentar von Emrye,

Sorry, war wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, daß diejenigen, die psychische Gewalt ausüben sich freuen können, daß es keine blauen Flecken gibt, eben weil sie jemandem bedenkenlos ständig Leid zufügen können, ohne groß mit Strafen rechnen zu müssen, weil es sich schlecht beweisen lässt. Was für dem Leidtragenden jeweils immer dumm ist.

Antwort von ziuwari,

der beweis wird schwierig... nöch

Antwort von missfix,

Das ist schwer nachzuweisen.Wichtig ist, dass DU stark genug wirst und Dein Ex keine Chance mehr hat, Dich psychisch fertigzumachen

Antwort von romeo27,

du kannst alles anzeigen !

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten