Frage von Vanessa55555, 98

Psychische Erkrankung vielleicht ?

Hallo ich habe mal eine Frage. (Ja ich gehe zum arzt) aber ich wollte mal eine Meinung wissen oder ob das vielleicht jemand kennt. Ich glaube etwas stimmt ganz gewaltig mit meiner Psyche nicht.. Also an sich bin ich ein ganz normaler unauffälliger lebensfroher Mensch, jedoch habe ich seid längerem ein Riesen großes Problem was zurzeit schlimm ausgeprägt ist. Manchmal sitze ich zum Beispiel in der Bahn schule oder wo auch immer und dann habe ich panische angst davor das etwas passiert. Zum Beispiel das der Boden unter mit einstürzt oder mir die decke auf den Kopf fällt also wortwörtlich. Ich habe Angst wenn ich in einem hohen Gebäude stehe das unter mit der Boden weg bricht.. In der bahn habe ich genau die selbe angst. Immer in Räumen vorallem wo auch Menschen sind fremde oder Leute die ich nicht so gut kenne. Alleine zu Hause habe ich dieses Problem nie.. schlimm ist es auch wenn das Licht im Klassenraum aus war und dann plötzlich jemand anmacht es fühlt sich an wie ein Schub und ich kriege panikattaclen und kann mich nicht mehr konzentrieren. Ich fühle mich beengt und habe angst das was passiert.. Ich weiß nicht was es ist und es macht mir SO ANGST ich will am Montag zum Psychologe aber ich würde gerne einmal wissen ob jemand von euch das kennt. Zu hause habe ich auch immer das Gefühl das ich vergessen habe etwas zu machen muss dann aufstehen um zu gucken ob ich das gemacht habe obwohl ich weiß es gemacht zu haben. Ich fühle mich echt psychisch sehr belastet dadurch. Zudem kommt das ich manchmal grundlos aggressiv werde und jemanden der gerade mit mir ist ankacken muss. Hmm ich hoffe jemand kann mich verstehen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lenanala, 54

Schau mal hier nach

http://www.bptk.de/patienten/psychische-krankheiten/panik-und-platzangst.html

Sorry, ich kenne es sehr gut aber ich möchte ungern sagen was Du hast oder wie Du Dir helfen kannst, da ich weder Dich, noch Deine Vorgeschichte kenne und kein Psychologe bin. Es kann viele Gründe haben, oftmals spielen auch "alte" und "aktuelle" Situationen eine große Rolle dabei. 

Das sollte wirklich nur ein Psychologe mit Dir bereden und Dir die Diagnose sagen. 

Kommentar von Vanessa55555 ,

Ich habe mir alles durchgelesen und ich kann sagen das beschreibt meine Situation sehr sehr gut!!

Kommentar von Vanessa55555 ,

Hattest recht 

Antwort
von 1311Luna, 48

Ich war eine Zeit lang auch mal panisch und hatte ähnliche Ängste. Ist tatsächlich was psychisches gewesen und wieder weg gegangen. 

Kommentar von Vanessa55555 ,

Lieben Dank 😊 wie lange hat es bei dir gedauert bis es weg war?

Kommentar von 1311Luna ,

Ein Monat ungefähr. 

Kommentar von Vanessa55555 ,

Bei mir ist es schon etwas länger..

Antwort
von barbarinaholba, 15

Es ist diese Angstmacherei, die manche Menschen * wie ein Mantel   umschließt *

Sobald du deine vertraute Umgebung verlässt ...,   umhüllt dich dieser Mantel  ..

Er ist wie eine zweite Haut 

Und wenn du nach Hause kommst.....hängst du ihn in deinen Kleiderschrank. ....denn Zuhause brauchst du ihn...vermutlich nicht ...da ist dir warm...und du fühlst dich beschützt....

Wenn du jedoch morgen raus gehst.....und den Mantel nur 1 Mal im Kleiderschrank lässt......und du ganz unversehrt wieder nach hause kommst.....und es ist dir wirklich nicht's passiert...,,dann hast du daraus gelernt; "dass es sehr mutig war, dein Selbstvertrauen auf die Probe gestellt zu haben. So wirst du zuversichtlicher.....und hast gelernt, dass man vor der Angst.....nicht gleich angst  haben muss.....wenn man sich ihr stellt......und Angst mit Mut  zerschlägt........

Antwort
von Seanna, 18

Ju, das ist ne spezielle Form der Angststörung. Klingt auch danach, als ob leichte Zwänge mit rein spielen, wegen dem Sicherheitsverhalten.

Ist sehr gut beschrieben - Druck das aus und bringe es dem Therapeuten mit!

Kommentar von Vanessa55555 ,

Dankeschön !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community