Frage von Antonia106, 161

Psychisch krank Schule oder zuhause bleiben Hilfe?

Hallo ich bin 14 Jahre und gehe in die 9 Klasse eine Realschule (bin ein Mädchen). Leider geht es mir psychisch sehr schlecht. Ich leide regelmäßig unter Angstörungen und Panik Attacken. Wenn ich in der Schule sitze und mich jemand Anspricht oder anguckt würde ich am liebsten im Boden versinken. Deshalb kann ich mich auch garnicht mehr im Unterricht konzentrieren. Privat gehe ich eigentlich gar nicht mehr weg da ich dann wieder Angst bekomme vor den Menschen und vor meinem Umfeld. Ich bin jetzt insgesamt schon 7 Tage am Stück zuhause geblieben (insgesamt hab ich dieses Jahr 12 Fehltage) und hatte diese 7 Tage auch vom Arzt ein Attest bekommen und bekomme auch bald psychische Hilfe. Ich weiß einfach nicht ob ich zur Schule gehen soll. Meine Mutter würde mich auch Endschuldigen. Anderseits wenn ich jetzt in die schule gehen würde, hätte ich wieder so Panik Attacken und würde wieder alles vergessen ( schreibe heute 1 Arbeit und einen Test). Dann würde ich wahrscheinlich wieder Raus gehen Hallo ich bin 14 Jahre und gehe in die 9 Klasse eine Realschule (bin ein Mädchen). Leider geht es mir psychisch sehr schlecht. Ich leide regelmäßig unter Angstörungen und Panik Attacken. Wenn ich in der Schule sitze und mich jemand Anspricht oder anguckt würde ich am liebsten im Boden versinken. Deshalb kann ich mich auch garnicht mehr im Unterricht konzentrieren. Privat gehe ich eigentlich gar nicht mehr weg da ich dann wieder Angst bekomme vor den Menschen und vor meinem Umfeld. Ich bin jetzt insgesamt schon 7 Tage am Stück zuhause geblieben (insgesamt hab ich dieses Jahr 12 Fehltage) und hatte diese 7 Tage auch vom Arzt ein Attest bekommen und bekomme auch bald psychische Hilfe. Ich weiß einfach nicht ob ich zur Schule gehen soll. Meine Mutter würde mich auch Endschuldigen. Anderseits wenn ich jetzt in die schule gehen würde, hätte ich wieder so Panik Attacken und würde wieder alles vergessen ( schreibe heute 1 Arbeit und einen Test). Dann würde ich wahrscheinlich wieder Raus gehen und würde heulen. Meine Frage ist jetzt würdet ihr wegen Psychischer Probleme 2 Wochen von der schule mal Zuhause bleiben um erst mal psychisch wieder klar zu kommem oder würdet ihr in die Schule gehen?

Antwort
von vivianesiepert, 32

Hallo,
Ich bin auch 14 Jahre alt und gehe auch in die neunte Klasse & bin auch ein Mädchen. 
Mir geht es genau gleich wie bei dir, ich bin psychisch kaputt in der Schule.
Es gibt Momente wo ich garnicht mehr weiter weiß was ich jetzt machen soll. In der Schule kriege ich oft Panik Attacken wenn ich mal was nicht weiß! 
Wurde gemobbt die ganze Schulzeit lang, möchte auch nicht komplett drüber reden. 
Würde dir empfehlen wie du es schon richtig machst erst mal Zuhause bleiben, in der Schule anrufen und sagen das es dir nicht gut geht. Leg dir ärztliche Hilfe zu gegen deine Psyche! 
Das Leben hat Höhen und Tiefen! Lerne aber weiterhin Zuhause, wegen deinem Abschluss. 

Liebe Grüße, Viviane! 

Antwort
von Wuestenamazone, 55

Rede mit deiner Mutter und such evtl mal einen Psychologen auf. Ein Schulwechsel ist nicht die wahre Lösung

Antwort
von tigerlill, 38

Ich würde weiter zur Schule gehen..Es ist wichtig zu Schule zu gehen..Ist dir damals etwas zu gestoßen oder sind die Panik Attacken und Ängste so auf gekommen? Es wäre auch ratsam das du und deine Mami euch einen Psychologen sucht,der dir beisteht und dir auch Ratschläge so wie Helfen könnte.

Antwort
von Linkboy007, 62

Bleib erstmal zu Hause und sag deiner Mutter das sie dem seki sagen soll das du eine psychische Erkrankungen hast und erst wieder kommst wenn es dir einigermaßen besser geht... Ich habe mehr fehltage wie du ^^ müssten 30 sein und ich komme trotzdem noch mit... Du musst dir dann das Zeugs selbst beibringen.... Im schlimmsten Fall kannst du ja die schule wiederholen aber erst wenn es dir besser geht :)

Kommentar von lblmr ,

Ich würde das nicht im Sekretariat sagen mit psychisch krank. Wenn überhaupt einem Lehrer dem man vertraut

Kommentar von Linkboy007 ,

Aber die schule brauch diese Info...

Antwort
von musenkumpel, 60

Geh hin uns stell dich der Angst erstmal, es gibt wirklich viieele Leute die extrem schüchtern sind. Das macht aber auch gerade den Reiz aus. (Mir gings z.B. genauso.)

Die fressen dich nich. Mit größter Sicherheit mögen dich mehr als die Hälfte.

Und selbst die dich jetz nich mögen, mögen dich eigentlich. (Sowas merkt man, wenn man irgendwann mal aufm Klassentreffen war, z.B:)

Das Problem ist, solange du dich dem nicht stellst, desto schlimmer machst du es wenn du zuhause bleibst.
Je länger, bzw. du warst jetzt schon ne Woche zuhause. Und ist es besser geworden? Du hast immernoch oder noch mehr Angst.

Durchatmen. Sch**ß auch auf den Test. Mach mit, füll was aus, ... egal
und versuch mal so:

Lass den Test die Angst besiegen. Konzentrier dich so auf den Test, dass nur noch der Test da is und die Angst nur noch ne Wolke irgendwo drum herum.
Das ist der Test, nich der Test.
Das is eine Konzentrationsübung während des Tests.

Lass die Aufgaben sich entfalten. Ich hoffe, du kannst dir vorstellen wie ich es meine und wenn du dann dran bist, dass du dann schon vergisst, dir das vorzustellen.

Kommentar von musenkumpel ,

(Dass du in der Arbeit den Stoff wenn du bei der Arbeit was liest wie eine Pflanze aufkeimen lässt und etwas beschüzt, vor der Dunkelheit.

Das wär die einfachste erklärung, is alles nich so verständlich zu lesen gewesen.)

Kommentar von musenkumpel ,

man leute, dann schreibt wenigstens dabei was daran falsch is, so kommen wir zu nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten