Psychisch fertig, wegen "Krieg" in der Familie, schulischen Problemen und Essstörung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey ;) Kopf hoch, es wird bestimmt alles wieder besser!

Also zu deiner Mutter: Sie hat sicher (psychische) Probleme, deinen Schilderungen nach. Sie ist bestimmt unausgelastet/ überfordert/ was auch immer. Teilweise ist es ja echt verletzend, was sie zu dir sagt. Nur: Du darfst das niemals auf dich beziehen oder persönlich nehmen, so schwer es manchmal auch ist! Ich bin mir sicher, im Eigentlichen meint sie es nicht so böse, auch wenn du mir das jetzt nicht glaubst. Manche Mütter haben einfach mit sich selbst solche Probleme, dass sie den Kindern nicht genug Liebe schenken können. Das ist leider so. Wenn man selbst nicht genug Liebe in sich hat, woher soll sie dann für andere kommen? Da du auch die Älteste bist, bist du in ihren Augen sicher die "Erwachsenste", der der am meisten Verantwortung zuzutrauen ist. Das ist einfach oft das Los der Älteren, dass sie weniger verschont werden, als die Kleineren. Ich habe auch einen kleinen Bruder, und meine Mutter hat ihn schon immer in Schutz genommen oder mich verantwortlich gemacht, eher als ihn. Bei dir ist es natürlich ein Extrem.

Versuche immer, wenn sie dich "fertig macht" oder ein verletzendes Kommentar auf dich loslässt, dir zu denken, sie KANN einfach nicht anders. Versuche ihr innerlich zu verzeihen, damit du nicht auch mal so verbittert wirst. Es ist das Wichtigste, möglichst alles mit Liebe zu sehen. Das löst dich los von Sorgen, Ängsten...Auch wenn das manchmal eine wahre Herausforderung ist. Versuche einen "Wall" zwischen dir und ihr aufzubauen, sodass nicht mehr alles so sehr an dich herankommt. Versuche dich an ALLEM Positiven zu freuen, hab immer Hoffnung. Sehe trotz Allem noch das Schöne im Leben.

Verstehst du dich mit deinen Geschwistern oder deinem Vater? Hast du liebe Freunde? Ich glaube gerade jetzt wäre es wichtig für dich, Menschen um dich zu haben, die dir gut tun und Mut zusprechen, die dir zuhören. Wenn du das nicht hast, würde ich dir raten, dich an eine Vertrauenslehrerin zu wenden. Oder Irgend Jemanden suchen, dem du vertraust. Zu deinem Selbstbild: Lasse dich NIEMALS davon beirren, dass deine Mutter dir ihre Liebe zu dir zumindest nicht zeigt. DU bist ein wertvoller Mensch! Lass dich niemals unterkriegen. Du musst dir denken: Sie ist eine Person, die psychisch unstabil ist, und selbst offenbar wenig Selbstbewusstsein hat oder mit ihrem Leben nicht zufrieden ist- willst du, dass sie dir das alles auf dich überträgt? Setz dem ein Ende und lerne aus dieser Erfahrung im Positiven, nimm- so schlecht diese Zeit auch ist- das Positive heraus. Du wirst dafür später ein umso stärkerer Mensch werden. Kämpfe für dich! Finde heraus, was dich ausmacht, was du gut kannst. Was hast du schon in deiner Kindheit gerne getan? Was macht dir Spaß? Wo kannst du abschalten? Wofür hast du schon Komplimente bekommen? Denke über all das nach, und lege dir am besten ein Heft an, in dem du all das aufschreibst. Und gebe nicht auf, falls dir nicht sofort etwas einfällt. JEDER Mensch hat Talente, du musst sie nur entdecken. Und immer, wenn du wieder so ein Kommentar abbekommst, denke an das, was du dir notiert hast. Und lächle darüber. Lasse das nie an dich heran.

Eine Trennung wäre wahrscheinlich wirklich besser in deinem Fall. Versuche vielleicht- falls sich deine Eltern tatsächlich trennen- zu deinem Vater zu kommen. Mache dir um deine schulischen Leistungen nicht solche Sorgen, das hat ja gute Gründe bei dir. Und wenn wirklich notwendig, wiederhole doch das jahr. Das wäre kein Beinbruch, Hauptsache ist, du wirst wieder glücklich.

Ich wünsche dir alles, alles Gute, viel Kraft. Du schafffst das! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whxtever
16.01.2016, 18:11

Hey:)
Wow! Vielen lieben Dank für deine liebe Antwort. Mir kamen wirkliche die Tränen, beim lesen deiner Nachricht. So eine Ermutigung habe ich wirklich gebraucht! Danke, dass es solche Menschen gibt wie dich. Ich werde das beste versuchen, danke für die Tips!! Liebe Grüße :)

0
Kommentar von whxtever
16.01.2016, 18:18

Vielen Dank nochmal! Das ist wirklich total lieb. Werd ich machen:) Und weißt du was? Bleib du auch wie du bist und mach weiter so, damit baust du echt Menschen auf!:)

0
Kommentar von whxtever
16.01.2016, 18:23

Wie schön, das freut mich umso mehr :) Werde es gleich aufschreiben 🙈

0
Kommentar von whxtever
16.01.2016, 18:26

Alles liebe und gute dir:)

0

Ich würde dringend mit jemandem darüber reden! Psychologe, Vertrauenslehrer, Freundin! Ihr müsst da was unternehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich mit deinen Sorgen an die Nr gegen Kummer, da gibt's Leute die dir helfen. Evlt mit Wohnheim oder Pflegefamilie, schaue nach vorne, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Du musst da raus und dich um deine Zukunft kümmern, es geht um dein Leben, nicht um deine Mutter.

Alles Liebe, Gute und Kraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Mutter dich schlägt, ist das ein Fall fürs Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung