Frage von GermanyEliteJo, 109

Psychiater keine Termine?

Aufgrund starker Depression will ich zum Psychologen doch Leider haben die meisten erst Termin in 1 Jahr frei.. Und jetzt?? :(

Antwort
von hupsipu, 107

Das ist leider ein riesiges Problem... Du kannst aber versuchen über das sogenannte Kostenerstattungsverfahren einen Platz zu bekommen. Dazu schreibst Du genau auf, welche Therapeuten Du angefragt hast und wann sie Dir einen Termin geben können. Damit wendest Du Dich an Deine Krankenkasse als Nachweis, dass Du bei einem Therapeuten mit Kassenzulassung nichts bekommen hast. Dann kannst Du auch bei Therapeuten, die nur Privatpatienten behandeln, anfragen - da ist die Situation nicht super, aber deutlich besser. Sag immer dazu dass Du übers Kostenerst.verf. kommen möchtest, damit der Therapeut direkt Bescheid weiss.

Antwort
von TorDerSchatten, 99

Ruf mal bei deiner zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung an und frage nach offenen Therapieplätzen. Oder bei deiner Krankenkasse. Die haben evtl. eine Liste, die du abtelefonieren kannst.

Ansonsten einstweilen mit Medikamenten behelfen (Hausarzt) oder eigene Methoden entwickeln. Selbsthilfe.

Ich weiß, wovon ich rede!

Antwort
von Seanna, 61

Weiss ja nicht wo du wohnst, aber es gibt in Süd NRW das ZIP, das ist so ne zentrale Vergabestelle für Therapieplätze.

Nummer: googlen.

Antwort
von Seanna, 67

Jetzt? Auf ne Liste oder Mehrere setzen lassen und warten. Alle anderen, die da schon drauf stehen leiden und warten nämlich genau so.

Antwort
von Jenna2699, 109

Gute Therapeuten haben eigentlich immer eine seeehr lange Warteliste. Wenn dir jemand fast sofort einen freien Therapieplatz bieten kann, ist der meiner Erfahrung nach auch nicht wirklich gut und qualifiziert. Lass dich auf ne Warteliste setzen (so hast du zumindest die Chance, irgendwann den Platz zu bekommen) und manchmal bieten Therapeuten dann auch schon Gesprächszeiten ohne "festen" Platz, bei mir ist es z.B. so, dass ich auf der Warteliste einer Therapeutin stehe, die momentan ausgebucht ist, also keinen Platz frei hat. Aber ich hatte mit ihr trotzdem schon einen Termin für ein "offenes" Gespräch, den sie eingeschoben hat, und am Ende haben wir sogar schon nach einem nächsten Termin, an dem wir beide Zeit haben, geguckt. Diese Gespräche sind natürlich keine "richtige" Therapie, wo du einmal die Woche oder so regelmäßig einen Termin hast, aber sie sind sehr gut, um die Zeit zu überbrücken :)) Viel Glück

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Helfen die Therapie auch? Was passiert da wird geredet?

Kommentar von Jenna2699 ,

Diese offenen Vorgespräche sind im Prinzip genauso wie die, die man während einer Therapie hat, (also hinsichtlich Inhalt, etc.), helfen also in der Regel auch. Sie sind eben nur nicht regelmäßig. (ich hoffe, ich hab die Frage jetzt richtig verstanden, sonst nochmal fragen ;) )

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Ja weil wenn's Gespräche sind hilfts mir villeicht kurzen moment dann vergess ich auch alles .. Also hatte schon mehrere Gespräche mit freunden .. Wie ich soll nach vorne schauen usw

Kommentar von Jenna2699 ,

Aber was erhoffst du dir dann von einer Therapie? Die Therapie besteht "nur" aus Gesprächen...! Also ich hab anfangs auch nicht gedacht, dass es hilft, und es kommt auch ganz auf die Person an und wie bereit sie ist, sich helfen zu lassen, aber es kann schon eine große Entlastung darstellen, mit dem Therapeuten zu reden, damit rechnet man anfangs gar nicht. Aber wie gesagt, viel mehr als Gespräche bekommst du da auch nicht.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Vielen Dank :)) also hilft das?

Kommentar von Jenna2699 ,

Ja, mir auf jeden Fall :)
Wie groß die Erfolge sind, hängt natürlich von der jeweiligen Person ab, aber in der Regel gibt es schon welche :) Man fühlt sich auch einfach besser.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Okey danke :))

Antwort
von gernehelfen1993, 50

Ruf bei uns an ich geb dir schneller einen:)

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Wo denn?

Kommentar von gernehelfen1993 ,

Naja ich hab Grad gelesen das du ein Therapeut suchst wir sind zwar Psychiater aber wir machen keine Stunden Gespräche sondern Medikamentöse Einstellung, aber du kannst trotzdem mit ihm reden. in Bielefeld-sennestadt

Antwort
von Coza0310, 58

Du kannst auch erst einmal einen Termin bei einem Facharzt für Psychiatrie machen. Die machen teilweise auch selbst Psychotherapie oder kennen die Psychotherapeuten gut.

Antwort
von hugyou, 101

In Berlin gibt es den Sozial-Psychtrischen Dienst (spd) wenn du in Berlin wohnst geh dahin. Wenn die für dich beim Arzt anrufen geht es möglicherweise innerhalb weniger tage/wochen

vielleicht gibt es bei dir ein vergleichbares angebot.

eine andere möglichkeit wäre dir eine selbsgefährdung(suizidgefahr) "auszudenken" und dich stationär einweisen zu lassen

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Wohne in Nrw :/

Kommentar von Seanna ,

den SPDi gibt es in jeder Stadt. Auch in NRW. Und in Köln ganz sicher. Nummer beim Gesundheitsamt.

Kommentar von hupsipu ,

Sorry aber sich ne Selbstgefährdung "auszudenken" ist erstens makaber und zweitens unfair gegenüber echt Gefährdeten - die Akutplätze sind ja genauso knapp.

Kommentar von Seanna ,

Ebenso ist btw der SPDi kein kurzer Dienstweg um eher an Plätze zu kommen. Das ist nämlich nicht deren Aufgabe! Die sind zuständig für psychiatrische (nicht therapeutische!) Versorgung von uneinsichtigen Patienten oder besorgten Nachbarn/Freunden. Also nicht mit ner Termin-Service-Stelle verwechseln!!!!

Kommentar von hugyou ,

ich habe eine person auf diesem weg begleitet und es hat genau so funktioniert! ich habe "ausdenken" geschrieben weil ich nicht weis ob die gefährdung tatsächlich vorliegt. die person die ich begleitet habe war selbst und fremdgefährdend. ich finde es auch unfair das jemand der hilfe beanspruchen möchte ein jahr darauf warten soll. es liegt dann am zuständigen sachbearbeiter welche weg der "beste" ist nicht an jemandem der bei gutefrage.net antwortet

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Hi das mit Suizid Idee ist gut muss ich das im Krankenhaus vorspielen oder wie geht das?

Kommentar von hugyou ,

vorspielen solltest du das nicht. das ist einer der extremsten wege. die leute beim spd(berlin) haben in der regel viel erfahrung und wenn sie das gefühl haben belogen zu werden kann es sein das du nicht die hilfe bekommst die du möchtest

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Und wie mache ich dass dann?

Kommentar von hugyou ,

genau wie hier. beschreibe dem sachbearbeiter deine situation und frage ihn ehrlich und direkt ob er dir helfen kann einen passenden doc zu finden. die haben lange listen mit zugelassenen ärzten. es wird nicht langen zu sagen du hast depressionen der möchte auf jeden fall details wissen.

den wichtigsten schritt hast du ja schon geschafft. du bist bereit hilfe anzunehmen.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Danke :)

Antwort
von KummerkastenNr1, 48

Das kann gar nich' sein. Irgendwo muss es einen geben.

Hast du mal deinen Arzt gefragt ob er dir jemanden empfehlen kann ?


Antwort
von KeinName2606, 64

Dann musst  du eben zu einem anderen gehen?  Gibt ja nicht nur 1 in Deutschland. Ggf. längeren Anfahrtsweg in Kauf nehmen.

Antwort
von Hoffi10, 50

Gibt es keine anderen Psychologen in deiner nähe? :0

Antwort
von KidTakeMyAdvice, 69

Hm, hast du wirklich überall geschaut? 

Würdest du in Kauf nehmen, einen Psychologen außerhalb zu besuchen? 

Übrigens gibt es telefonische Seelsorgen oder Gruppentherapien als Alternative. 

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Ja klar

Kommentar von KidTakeMyAdvice ,

Dann schau dich mal im Internet um! Vielleicht findest du endlich etwas ...

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Ja stimmt :/

Antwort
von Soeber, 49

Entweder du findest einen Psychologen wo die Stecke weiter entfernt von dir ist oder du wartest ab bis ein Platz frei ist.

Gruß, Soeber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community