Frage von zombiealien, 47

Pschychotherapie?

Ein Freund kommt nächste Woche auf eigenen Wunsch in eine Pschychotherapie.Auf dem Fragebogen hat er sowohl eigen-Als auch Fremdgefährdung angekreuzt.Zudem ist er uneinsichtig in seine Krankheit. Wie wird die Klink darauf reagieren?? Er hat echt Angst,als verrückt hingestellt zu werden.

Antwort
von Jean003, 35

Ich war schon mal in der Psychiatrie wegen eigen Gefährdung und ich denke nicht das die mich als verrückt hingestellt haben ^^ die arbeiten Tag täglich mit solchen fällen und kennen sich aus und können echt nett sein solange man nett zu denen ist ^^ also ich war in Mark in der Klinik weiß ja nicht wie so andere sind ^^ hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von NuckiNuss003, 28

Na, so ganz uneinsichtig scheint mir das nicht. Wenn er ja aus eigenem Wunsch dahin geht.... und dort hält ihn keiner für verrückt, diese Leute sind zum Helfen da!

Antwort
von Repwf, 26

Naja, einsichtig für seine Krankheit ist er ja auf jeden Fall, sonst würde er ja nicht freiwillig in Therapie gehen...

Und nein, die Stellen keinen als verrückt hin, das hast du im normalen Alltag viel eher! Die Leute dort sind Fachleute, die erkennen und behandeln Krankheiten! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten