Frage von iburinga, 34

PSA-Wert zwischen 1 - 1,2 ng/ml - urologisches Risiko?

Ich bin 67 Jahre alt, habe einen PSA-Wert von 1 - 1,2 ng/ml seit Jahren. Habe ich ein urologisches Risiko. Muss ich weiter den Wert als Igel-Vorsorge prüfen lassen oder reichen auch längere Intervalle ?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von LDV2012, 16

Der Wert ist unbedenklich. Regelmäßige Vorsorge so wie sonst auch würde ich vorschlagen. 
Zwar ist der PSA Wert kostenpflichtig und unspezifisch. Er hat ganz neulich allerdings wieder an Bedeutung gewonnen, als rausgekommen ist, dass die Studie in den USA über die Überflüssigkeit des PSA-Werts nicht rechtens durchgeführt wurde. 
Eine Tastuntersuchung (DRU) ersetzt die PSA-Wertbestimmung leider nicht. Das Tasten kann leider den einen oder anderen kleinen Tumor "übersehen".

Antwort
von Bogenmacher, 27

Hallo, "junger Mann", bei den PSA-Wert 1-1,2 ng würde ich mir keine Sorgen machen. Einmal im Jahr würde ich nur einen Urologen aufsuchen.Würde aber lieber die Prostata untersuchen lassen,per Ultra- Schall wie gro´sie ist!!

Wenn man heutzutage ins Krankenhaus muss , wollen die nur operieren!. .

Antwort
von Rudolf36, 24

PSA-Werte um 1 sind völlig normal. Als Normalwerte gelten 0 - 4 ng/ml. Das sollte ein Hausarzt oder Urologe auch sagen.

PSA ist aber ziemlich unspezifisch, deutet nicht zwangsläufig auf Krebs hin. Er kann schon durch eine Radtour vorübergehend deutlich ansteigen. 

Die Krankenkasse bezahlt den Test ja nicht, weil er nicht viel aussagt. Ich verzichte inzwischen ganz darauf. 

Antwort
von SHGruppe, 27

Die Erfahrung aus meinem Umfeld sagt, in deinem Alter und deinem PSA-wert ist eine kostenpflichtige Untersuchung der Prostata (Igel-Leistung ist die Blutwertbestimmung) nicht mehr nötig. Die kostenfreie Untersuchung (Abtasten) kannst du ja innerhalb 1-2 Jahren zur Beruhigung machen lassen. Statistisch gesehen hast du mit keinem Prostatakrebs zu rechnen.


Antwort
von conzalesspeedy, 27

Was hat denn der Doc gesagt?

Der Wert ist eigendlich niedrich,also ab und zu testen lassen würde ich sagen-

Antwort
von Jacek Wojcik, 16

Hallo,

für 67 Jahre ist der PSA-Wert ganz normal. Die höche des Wertes bei Ihnen kommt von der leichter Vergrößerung der Prostata, die auch in Ihrem Alter normal ist.

Ich würde Ihnen jedoch empfehlen weiterhin 1-mal im Jahr den Wert bestimmen lassen.
Wenn es weiter in den nächsten 5 Jahren so niedrich bleibt, dann brauchen Sie den Wert  nicht mehr prüfen.

Mehr Infos hier: http://prostatakrebs-tipps.de/psa-diagnose/

.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten