Frage von creativekilller, 64

Prüfungsvorbereitung zum Meister?

Hallo Ich habe die erste Teilprüfung in der Teilzeit Meisterschule. Prüfung ist 3. und 4. Mai -Rechtsbewusstes Handeln -BWL -Methoden der Information und Kommunikation Diese drei Fächer kommen dran. Wir haben volgende Scripte: 90 Seiten Rechtsbewusstes Handeln 180 Seiten BWL 90 Seiten Methoden der Information und Kommunikation Zu uns sagte man wir müssen alles können, natürlich haben wir viel markiert fast alles.

Ich habe mir gedacht alles in 4 Wochen kurzzufassen im PC und dann auf Karteikarten schreiben. Die letzten 4 Wochen haue ich jeden Tag die Karteikarten durch und rechne nebenher BWL. Bzw mache Prüfungen. Meint ihr das dies zu aufwendig ist? Weil müsste 25 Tage 2-3 h am Tag zusammenfassen Planungsfaktor: 10 min/pro Seite

Antwort
von TheLegendary, 42

Zu viel Arbeit für den Meister kann man sich nicht machen.

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 40

Hallo creativekilller,

ein Meistertitel liegt auf dem Niveau eines Bachelors. Somit ist nicht nur das Bestehen ein Ziel sondern ein "bestmögliches Bestehen". Die Frage für zuviel Vorbereitung erübrigt sich damit.

Hau rein an Stoff und Lernstunden soviel Du kannst und mach den besten Abschluß, der Dir möglich ist. Wenn Du nachher sagst "hätte ich nur mehr...." dann ist es zu spät, denn die Note steht für immer.

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community