Prozessoranzahl bei einem Laptop Relevant?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt keine normalen Consumer-Notebooks mit mehreren Prozessoren.

Es ist immer nur ein Prozessor verbaut. Der verfügt aber über mehrere Prozessorkerne, die die einzelnen Operationen erledigen. Bei einigen Prozessoren gibt es das Feature "Hyperthreading", was so viel bedeutet wie, jeder Prozessorkern kann 2 Threads (Befehlsstränge) gleichzeitig abarbeiten. Was natürlich auf die Leistung der CPU positiv wirkt und fast einem 4 Kerner ohne Hyperthreading gleich kommt.

http://ark.intel.com/de/products/85212/Intel-Core-i5-5200U-Processor-3M-Cache-up-to-2\_70-GHz

Dein Prozessor hat 2 Kerne, 4 Threads. Also Hyperthreading

Ansonsten: Die Komponenten reichen aus für gelegentliches Zocken. Sogar aktuelle Spiele wie GTA V oder The Witcher 3 sind damit spielbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umso mehr Prozessoren umso mehr Aufgaben sind auf einmal zu erledigen, da praktisch (wenn man es klug macht) aus zwei Prozessoren eine starke wird.
Die Geschwindigkeit selber wird einmal an der Taktfrequenz selber festgelegt, z.B. 3GHz bedeuten 3 000 000 Aufgaben pro Sekunde (alle Angaben ohne Gewähr), doch wichtig ist auch wie schnell der Prozessor in die Caches, zwischen Speicher zum erledigen der Aufgaben, die Daten laden und sie wieder entladen kann. Auch die Größe der Caches ist nicht unwichtig. Dann natürlich auch wie viel Kerne sind auf einem Prozessor umso mehr umso mehr kannst du auf einmal machen...Usw...Usf...
Bei Laptops für Otto-Normal-Verbraucher aber auch bei Stand-PCs redet man von einem Prozessor aber von mindestens 2 Kernen. Welchen Prozessor entscheiden die Anwendungsgebiete, also normaler Office betrieb, ein I5 mit 4 Kernen, bei Multimedia besserer I5, bei Gaming reicht der Multimedia I5 hier kommt es auf die Grafikkarte an. Bei professionellem Rendering, Video\\Bildbearbeitung, It-sachen (Programmieren) ist dann ein I7 mit 4 Kernen oder besser mit 8 Kernen (Multitasking) vonnöten (alle Angaben ohne Gewähr).
Nun zu deiner SSHD: Eine SSHD bedeutet du hast einen 8GB großen Flash Speicher (vergl. mit einer SSD) und ein Datengrab, bestehend aus einer HDD. Sachen die du oft benutzt werden in den Flash Speicher gespeichert. Für ein Betriebssystem reichem 8GB nicht. Da sich die Lebensspanne der SSD für die Otto-Normal-Verbraucher deutlich gespeichert hat, wäre eine SSD durchaus eine Überlegung Wert.
Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte...
bei weiteren Fragen, immer her damit!
;) LG
ErzmagierSkyrim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allesfragger
23.03.2016, 09:58

Sehr Gute Antwort ^^ ich sehe es nur nicht ein, für einen neuen Laptop sofort Geld für Hardware Geld auszugeben -.- 

Ich hoffe mal das ich mit SSHD irgendwie nicht viele Schwierigkeiten haben werde.. Der Laptop sollte eing. nur in erster Linie fürs Internetsurfen & Office Arbeiten sein. Natürlich auch fürs gelegentliche Zocken wird er benutzt..

0
Kommentar von ErzmagierSkyrim
23.03.2016, 18:10

Zu überlegen wäre auch eine SSD...die Festplatte ist nämlich das Bauteil was am langsamsten ist...da ändert sich die Zugriff Geschwindigkeit von Millisekunden auf Mycrosekunden...da ist eine ganze Ära zwischen...

0
Kommentar von ErzmagierSkyrim
23.03.2016, 18:12

Ach und die Festplatte in der SSHD ist nicht schneller als eine normale HDD

0

Wie mein Vorposter schon sagt, ein Prozessor ist in PC's und Notebooks üblich. Ansonsten ist man im "hohen professionellen Bereich" unterwegs.

Das Notebook ist ganz in Ordnung, nicht der Überflieger, aber auch nicht die "letzte Gurke".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich haben alle üblichen Rechner (ob Desktop oder Laptop) nur einen Prozessor. Entscheidend ist, wie viele Kerne auf dem Prozessor sitzen.

Der Core i5-5200U hat jedenfalls zwei Kerne und beherrscht Hyperthreading, damit kann der 4 Threads gleichzeitig bearbeiten.

Das ist nicht üppig, aber ausreichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prozessorzahl oder Kernzahl? Das ist ein entscheidender Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allesfragger
22.03.2016, 10:43

Prozessoranzahl steht 1:1 da

0

Nein. Da ist bis auf wenige Ausnahmen immer nur ein Prozessor drinne.

Eine SSHD ist in einem Notebook eine gute Wahl.

So groß und fast so billig wie eine Festplatte und beim Hochfahren fast so schnell wie eine SSD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErzmagierSkyrim
23.03.2016, 18:16

Das mit den Prozessoren, haste recht... Zu den SSHDs: das wird jetzt immer Unsinniger. Nichts persönliches...

0
Kommentar von ErzmagierSkyrim
24.03.2016, 20:20

Dann sag dem Controller mal dass er nur die benötigten Daten in den Flash Speicher lädt. Und in den Flash-Speicher werden die Daten geladen die du am meisten genutzt...isso ;)

0
Kommentar von Roderic
24.03.2016, 22:41

Das muss ich dem nicht sagen und Windows muss es auch auch. Das kriegt der von alleine raus.

0

Was möchtest Du wissen?