Frage von Schrappnelle, 68

Prozess gegen Ebay sinnvoll?

Ich fühle mich von Ebay gerade über den Tisch gezogen. Hat jemand Erfahrung oder einen Tip, ob man gegen Ebay einen Prozess anstreben sollte?

Die wollen von mir Geld für ein nicht verkauftes Ding. Klar, ist das letztlich mein Problem. aber ich fand die Webseite einfach unübersichtlich und intransparent. Mir kam das eher wie ein Trickbetrug vor.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19052000, 36

Zu ihrer persönlichen Situation kann ich wenig sagen, da hier die Situation nicht genau erklärt wird. Haben sie die AGBs gelesen und entsprechend gehandelt? Dann können sie ihr Geld zurückfordern und haben vielleicht eine Chance, wenn zum Beispiel der Verkäufer sich inkorrekt verhalten hat.

Ich kenne die zahlen nicht, aber Ebay hat sicherlich nicht wenig Geld zur Verfügung, um Rechtsanwälte, etc zu beschäftigen. Ich halte es daher nicht für sinnvoll einen Rechtsstreit mit einem so großen Unternehmen zu führen. Das kostet nur Zeit und Nerven.

Kommentar von Schrappnelle ,

Ich frage mich, ob ich denen eine Intransparenz oder einen Bertugsversuch anbasteln kann. Die wollen 120€ für einen nicht verkauften Gegenstand. Klr habe ich die AGBs gelesen, und klar habe ich sie nicht verstanden. Die wollten 56€ für einen Mindestwert. Eine Wiedereinstellung sollte jedoch kostenlos sein.

Kommentar von Blechgurke ,

Bezahl es und sieh es als Erfahrung an...ein Rechtsstreit mit denen lohnt sich nicht....

Antwort
von TorDerSchatten, 55

Dagegen kommst du nicht an. AGB lesen bevor man sich anmeldet.

Und wenn ein Kauf nicht zustande kommt, gibt es Möglichkeiten, sich die Auktionsgebühren zurückzuholen. LESEN bildet.

Die Gebühren fürs Einstellen bekommst du allerdings nicht zurück!


Kommentar von Schrappnelle ,

hä? Was denn zurück holen, est zahlen dann zurückholen?

Antwort
von miezepussi, 13

Bevor man eine Auktion startet, bekommt man einen Hinweis, was diese kostet. Es ist nicht die Schuld von ebay, dass du auf den "Kostenpflichtig-Einstellen"-Button klickst, ohne zu lesen.

Antwort
von Margita1881, 11

Prozess gegen Ebay sinnvoll?

Nein, nicht sinnvoll, da Du den Prozess 100% verlierst.

ebay weist darauf hin, dass bestimmte Einstellungen kostenpflichtig sind. Die anfallenden Gebühren werden - vor dem Button Auktion senden - aufgeführt; mehr Transparenz geht nicht. Zudem hast Du die AGB akzeptiert.

Antwort
von IchLiebePodruZe, 46

Ist Ebay Schuld oder meinst du einen Käufer? Das ist nämlich sehr wichtig!

Kommentar von Schrappnelle ,

Ich habe das ding letztlich nicht verkaut, weil ich den mindestbetrag zu hoch gesetzt hatte. Dann habe ich die Einstellmöglichkeiten nicht gefunden. Man muss ja davon ausgehen , dass jedes Klicken bei Ebay Geld kostet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community