Prozente von Betreuer übernehmen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Morgen MoriausHH,

die schadenfreien Jahres sammelt immer nur der Versicherungsnehmer. Wird das Fahrzeug als Zweitfahrzeug über deinen Betreuer angemeldet, gehören die schadenfreien Jahre also zunächst ihm.

Wie hier bereits erwähnt, besteht jedoch die Möglichkeit einer Rabattübertragung. Bei uns ist diese möglich, wenn der Versicherungsnehmer und der bisher Rabattberechtigte verheiratet sind, im Verhältnis Eltern/Kinder (Verwandtschaft ersten Grades) zueinander stehen oder bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in häuslicher Gemeinschaft leben bzw. lebten. Also so, wie suzisorglos es bereits erwähnt hat.

Du darfst das Fahrzeug während des gesamten Zeitraumes nicht nur gelegentlich gefahren haben. Aber ich vermute, dass du der Hauptnutzer des Fahrzeugs bist, richtig?

Grüße, Ines vom DEVK-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoriausHH
27.01.2016, 08:50

Das mit den Zweitwagen jep ich werde der hauptnutzer sein auf mein Betreuer als Zweitwagen aber ich fahre den.

0
Kommentar von DEVKde
27.01.2016, 09:07

Dann ist die Voraussetzung "Du darfst das Fahrzeug nicht nur gelegentlich gefahren haben" im Falle einer Rabattübertragung ja erfüllt ;-)

1

Es gibt eine Versicherung, die den SFR egal von wem übernimmt, solang die Person den SFR miterfahren hat. Die Versicherungsmakler wissen welche Gesellschaft und regeln dann den Übertrag. Die Frage ist aber, ist ein SFR vorhanden, den du übernehmen kannst oder muss der erst erfahren werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, unter bestimmten Voraussetzungen ist das möglich. Der Betreuer müsste dazu z.B. Dein Ehemann, Dein Vater oder Dein Sohn sein oder aber Dein Großvater, der mit Dir in einem gemeinsamen Haushalt lebt - dann wäre eine Rabattübertragung möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoriausHH
26.01.2016, 20:30

Ich wohne mit ihm in einem Haushalt zusammen er ist seit 30 Jahren unfallfrei gefahren

0
Kommentar von siola55
27.01.2016, 08:08

Der Betreuer müsste dazu z.B. Dein Ehemann, Dein Vater oder Dein Sohn sein oder aber Dein Großvater, der mit Dir in einem gemeinsamen Haushalt lebt - dann wäre eine Rabattübertragung möglich.
 

Manche Versicherer erlauben auch die Rabattübertragung auf die Schwiegereltern und Schwiegerkinder in häuslicher Gemeinschaft:

Es handelt sich bei der anderen Person um

  •  Ihren Ehepartner, Ihren eingetragenen Lebenspartner, Ihren
    mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Lebenspartner
    oder
  • Ihre Eltern, Ihre Kinder oder
  • Ihre mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Großeltern,
    Geschwister, Enkel, Schwiegereltern und Schwiegerkinder
    oder
  • eine juristische Person
1

Was möchtest Du wissen?