Provider erbringt seit Monaten keine Leistung (sperrt Account) weil noch Rechnungen offen sind, bucht aber weiterhin fleißig ab. Muss man da zahlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

250€ sind offen und Webseiten sind seit Monaten nicht erreichbar. In den
Monaten wurde jedoch weiterhin der volle Betrag abgebucht.

  • Ist dies definitiv Schuld des Providers?
  • Hast du das schriftlich (also nachweisbar) beanstandet?
  • Frist gestellt und um Abhilfe gebeten?
  • Warum keine fristlose Kündigung angedroht?

Die meisten Provider managen die Webseiten, die sie hosten nicht. Die stellen nur die Software zur Verfügung und wenn du als Kunde das nicht hinbekommst, fällt es auch nicht in deren Verantwortungsbereich.

Nur wenn der Provider selbst Mist gebaut hätte, welcher sich deiner Macht entzieht, würde er schuldhaft seiner vertraglichen Leistungspflicht nicht nachkommen und du hättest Ansprüche (Nachbesserung, Minderung, Zurückbehaltung, fristlose Kündigung)!

Warum hast du das Lastschriftmandat nicht entzogen?

Hier fehlen ziemlich viele Informationen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich musst Du zahlen.

1. Du hast einen Vertrag (wahrscheinlich mit einer Laufzeit und Kündigungsfrist).  Diesen hast Du zu erfüllen (also zu bezahlen)

2. wahrscheinlich hält der Provider sich das Recht vor, die Leistung einzustellen, wenn die Zahlung nicht erfolgt. Der Vertrag läuft allerdings dennoch weiter, solange der Provider nicht von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch macht.

Sollte aber alles in den Vertragsunterlagen bzw. den AGB stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung