Frage von xannannax, 20

Protokoll über Boden in NWT?

Hey ich muss ein Protokoll über Boden in NWT schreiben. Wir sollte zu einer Bodenprobe Essig dazu geben. Wenn die Probe dann schäumt ist sie Kalkhaltig. Da wäre schonmal meine erste Frage:Warum schäumt die Probe dann wenn sie mit Essig reagiert? Dann mussten wir in eine neue Bodenprobe Wasser hinzu geben bis diese feucht und schlammig wird. Da muss man dann Backpulver rein geben. Wenn es zischt ist der Boden sauer. Hier meine zweite Frage:Warum zischt es dann wenn es mit Backpulver reagiert? MfG Anna

Antwort
von Lurando, 11

In beiden Fällen hast du eine Reaktion einer Säure mit Carbonat.

Erster Fall

Essigsäure reagiert mit Kalk:

CH3-COO + H3O + CaCO3 --> CH3-COO + Ca + 2 H2O + CO2

Die Säure greift die Kalkverbindung an und löst diese auf. Dabei wird das Carbonat des Kalks in Wasser und Kohlenstoffdioxid (CO2) umgewandelt. CO2 ist gasförmig und entweicht, das bildet dann die bläschen/ den Schaum. Es ist einfach ein Gas was entweicht in einem ziemlich nassen Mileu.

Der zweite Fall ist genau umgekehrt. Da ist der Boden die Säure und dein Backpulver enthält das Carbonat. [siehe Backpulver bei Wikipedia(dort ist auch ne Formel was passiert)]. Den Boden machst du feucht/schlammig damit du ein geignetes Reaktionsmedium hast. Denn Backpulver hat kein Wasser und wäre der Boden trocken hättest du halt keine Schaumbildung. Wie eben schon gesagt. Des Weiteren ist eine Flüssigkeit ein gutes Reaktionsmedium. Die ganze Reaktion würde sonst zu langsam ablaufen für einen Schulversuch oder um etwas zu sehen.

Fazit:

Beides sind Reaktionen von Säuren mit Carbonat. Im ersten Fall enthält der Boden das Carbonat und im zweiten Fall das Backpulver. Bei dieser Reaktion entsteht Gas das entweicht und dadurch Schaum bildet. Dadurch hast du dann im ersten Fall nachgewiesen das Kalk da ist und im zweiten Fall das Säure im Boden ist die das Carbonat im Backpulver zersetzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community