Frage von anderssprick, 40

Proteinshake Laktosefrei - Krafttraining?

Um meinen Körper bei der Regeneration zu unterstützen und den Aufbau der Muskulatur zu fördern greife ich seit ein paar Monaten auf Nahrungsergänzungsmittel (Natural) zurück, in der Regel Proteinshakes. Da ich auf milchhaltige Produkte allergisch reagiere habe ich mich mit laktosefreien Shakes, z.B. mit Hafermilch zubereitet, abgefunden.
Ich habe mein Supplement noch nicht gefunden und frage deshalb euch, ob ihr mit einem bestimmten Proteinshake positive Erfahrungen gemacht habt und ihn mir empfehlen könnt, oder ob ihr mir von welchen abratet.
Anschließend noch die Frage, wieviel gebt ihr für einen qualitativ guten Shake aus?
Ich bedanke mich im Vorhinein für eure Antworten!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Krafttraining & Nahrungsergänzungsmittel, 17

Hallo! 



Anschließend noch die Frage, wieviel gebt ihr für einen qualitativ guten Shake aus?

Ich gebe nichts dafür aus.  Ich habe als Anfänger Unmengen Proteine gemixt bis ich den Geschmack nicht mehr ertragen konnte.

Seit Jahren lasse ich es, trainiere über 20 Stunden die Woche hart und bin bei einigen Übungen mit meinem doppelten Körpergewicht oder mehr unterwegs. 

Oft wird vergessen, dass unsere normale, vielseitige Nahrung für einen Arbeiter ausreicht – inklusive Eiweiß und Kohlenhydrate. Damit kannst Du 7 x 2 Stunden die Woche trainieren. 

Ich hole mir mein Protein über die Kalorienmenge.

Übrigens : 100 Gramm Erdnüsse haben so viel Eiweiß wie ein Steak.

Zum Thema Ernährung frage mal You Tube nach Patrik Baboumian. Das ist ein  ist ein armenischer Kraftsportler, der seit 1986 in Deutschland lebt und sich vegan ernährt.  Er ist einer der stärksten Männer der Welt.

Ich wünsche Dir alles Gute






Kommentar von anderssprick ,

Erst einmal klasse das du 20 Stunden die Wochen trainieren kannst - würde ich auch gerne. Zum zweiten, wenn man der Formel glauben schenkt 1-2g Eiweiß pro Kg Körpergewicht seien für den Sportler empfehlenswert, und es für mich schwer ist auf alleine schon 100g Proteine am Tag zu kommen, muss ich quasi auf Nahrungsergänzungsmittel zurück greifen - und 200g Erdnüsse am Tag sind mir da Zuviel ;)
Danke für Deine Kanal Empfehlung, ich werde mal rein schnuppern

Antwort
von MichaelRadmach, 3

Wenn du keine Laktose verträgst solltest du kein Casein oder Wheyprotein zu dir nehmen, dies sind nämlich beides Milchproteine! Daher würde ich dir von der Empfehlung von Sunna abraten. Was du machen solltest ist dir pflanzliche Proteinequellen anzusehen. Diese bieten dir die gleichen Vorteile und enthalten alle essentiellen Aminosäuren. Es gibt z.B. Erbsenprotein, Reisprotein oder Hanfproteine. Alles hochwertige Quellen! Online kannst du dir auch bei webseiten wie https://www.supplimo.de dein individuelles Proteinpulver zusammenstellen lassen. Die achten dann auf deine Intoleranzen und andere Faktoren. Viel Erfolg!

Kommentar von anderssprick ,

Danke für deine Antwort :) habe es schon einmal mit hanfprotein probiert, finde den Geschmack aber um es nicht negativ auszudrücken sehr gewöhnungsbedürftig.

Antwort
von Sunna14021, 19

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0053FSRHK/ref=mp_s_a_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1467654539&sr=8-3&pi=SY200_QL40&keywords=eiweißshake+ironmaxx&dpPl=1&dpID=51bW87gVwPL&ref=plSrch&th=1&psc=1

Meiner Meinung nach gibt es nichts besseres! Bin auch Laktoseintolerant und bereite mir den Shake einfach mit Laktosefreier Milch zu, klappt alles gut :)

Kommentar von anderssprick ,

Cool, kannst du eine Geschmacksrichtung empfehlen ? :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community