Frage von htowngal, 27

Proteinbiosythese bei Prokaryoten: Kann eine transkriptionseinheit für mehrere polypeptodketten codieren?

Die Frage steht bereits oben :-)
Also vor und hinter einer transkriptionseinheit bzw. einem Gen sind ja quasi Start, und stoppsequenzen (promoter und Terminator). Die transkriptionseinheit selber weist bei Prokaryoten mehrere Start und Stopp Codons auf. Das sagt doch eigentlich aus, dass eine transkriptionseinheit, also ein Gen, für mehrere polypeptidketten codieren kann? Setzen diese sich dann zu einem größeren molekül/Protein zusammen?

Liebe Grüße und Danke im Voraus :-)

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 12

Schau dir für diesen Zusammenhang das Operon-Modell an.

Es entstehen unterschiedliche Proteine, die für eine bestimmte Stoffwechselkette benötigt werden.

Hier ist es genauer erklärt:

http://www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/ch/8/bc/vlu/genregulation/prokaryo...

Antwort
von ThomasJNewton, 6

Die Prokaryoten sind m.W. keine phylogenetische, sondern eine rein praktische oder historisch gewachsene "Einheit".

So wie die Cyanobakterien früher Blaualgen hießen.

Die Archäen, früher (aber nach meinem Studium) Archebakterien genannt, sind jedenfalls m.W. mit uns näher verwandt als mit den Bakterien.
Auch wenn der äußere Schein schon sehr sehr dagegen spricht.

Das Leben ist schon etwas komplizierter als Start- oder Stop-Codons.
Spleißen ist wohl das Zauberwort. Und das hab ich auch nicht mit der Muttermilch eingesogen, und weder in der Schule noch im Studium gelernt.

Weil es damals wohl noch nicht bekannt war, oder nur den Forschern an forderster Front.

Und was einzelne Vertreter der Prokaryoten sonst noch alles anstellen, da würde ich nicht einen Fingernagel ins Feuer werfen, dass das typisch ist.

Frag doch einfach mal nach, ob das gesagte für alle Prokaryoten gilt, und für alle Eukaryoten nicht.

Ein guter Lehrer wird dann schweigen, sehr lange.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community