Frage von Counterstrikee, 128

Prostutierte ungewollt schwanger, wenn sie nicht abtreiben will was dann?

Hey leute wenn man im Puff ohne kondom sex hat und eine Prostutierte wird dabei schwanger, hat der kunde dann recht eine sofortige abtreibung anzufordern ?

  • Ich frag das um im voraus um mich zu infomieren kann ja sein das das kondom zerplatzt oderso und was ist dann deswegen frag ich
Antwort
von Fortuna1234, 77

Nein, der Erzeuger hat nie ein Recht auf eine Abtreibung. Das ist alleine Sache der Frau.

Eine Schwangerschaft verhindert eine Frau meist übrigens mit der Pille. Du kannst dich gegen Krankheiten gar nicht schützen.

Das sollte eigentlich deine größere Angst sein.

Antwort
von turnmami, 19

Seit wann hat jemand das Recht eine sofortige Abtreibung zu verlangen?

Nö, dann darf der Kunde die nächsten 18 Jahre für sein Kind bezahlen...

Antwort
von michele1450, 90

du kannst sie dazu nicht zwingen, wenn das kind da ist musst du auch dafür bezahlen.

Antwort
von carn112004, 23


"hat der kunde dann recht eine sofortige abtreibung anzufordern ?"

Nein.

Ferner wäre soetwas zu fordern je nachdem, wie genau gefordert wird, als schwere Nötigung nach § 240 Abs. 4 Nr. 2 StGB mit 6 Monaten bis 5 Jahren Haft strafbar.

https://dejure.org/gesetze/StGB/240.html


"Prostutierte ungewollt schwanger, wenn sie nicht abtreiben will was dann?"



Dann trägt sie das Kind aus und der Erzeuger darf, sofern er denn identifizierbar ist (was bei Prostituierten schwierig sein kann), Unterhalt zahlen, hat Umgangsrecht und kann ggf. was bezüglich Sorgerecht machen.

"Ich frag das um im voraus"

Da die Frage so ein bischen wirkt wie "Ich will in den Puff gehen und mich vorher genau informieren", hier noch zusätzliche Information:

edit: Ok, ich sehe von den anderen Antworten, dass du diesen Tipp sowieso schon beherzigst, ich lass ihn aber für andere stehen:

Geh nicht in den Puff. Denn dort kaufst du dir auf menschenverachtende und frauenverachtende Weise eine Lüge, die dich nicht mal wirklich glücklich machen wird.

Ferner ist das Prostitutionsgewerbe an sich häufig menschenverachtend und frauenverachtend, was du dann finanziell unterstützt.

Darüberhinaus, wie du im Prinzip richtig denkst, wäre im Falle einer Schwangerschaft auch zu erwarten, dass die Prostituierte dann dein unschuldiges und wehrloses ungeborene Kind töten lässt.

Im Puff zahlst du also für eine Lüge, die dich nicht wirklich glücklich machen wird, und für dein "Vergnügen" nimmst du Ausbeutung von Frauen und, wenn auch mit einem relativ geringen Risiko, den Tod von Menschen in Kauf.

Sowas macht man einfach nicht, da gibt es nichts zu diskutieren.




Antwort
von peterwuschel, 51

Klar - lasse immer die Adresse mit Namen Bankverbindung usw. da.

Damit nicht nach dem Erzeuger gesucht werden muss.

VG pw

Kommentar von Counterstrikee ,

Nein ich geh das risiko nicht ein nur für Spaß ein Kind zu erzeugen ist verantwortungslos, ich warte lieber auf die richtige freundin

Kommentar von peterwuschel ,

Na Bravo....Das machste dann schon richtig...

Viel Glück für Deine Zukunft...VG pw

Antwort
von Raketenbaum, 70

Dann habt ihr nen Vertrag mit 18 Jahren Mindestlaufzeit mit Zusatzleistungen wie Unterhaltzahlen abgeschlossen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten