Frage von Anonyoum444444, 189

Prophet Muhammed sav im Traum gesehen?

selamun aleykum

Ich habe vor ca. 2-3 Jahren etwas geträumt und zwar war ich auf dem Weg nach Hause und ich sah eine alte Frau die auf dem Boden lag und mich bittete ihr hochzuhelfen, dies hab ich auch getan und sie fing an zu weinen und sagte, dass das eine Falle wäre.. Dann bin ich in meine Straße abgebogen und sah meinen ''Vater'' ( Ich vermute der Shaytan ist in seine Gestalt geschlüpft). Seine Augen waren an der falschen Position. Dann kam eine Stimme von oben, die mich folgendes fragte: Wohin gehst du wenn du Hilfe brauchst'' und mir ist direkt eine Moschee in der Nähe eingefallen und ich wollte mich auf dem Weg dorthin machen und plötzlich stand der Prophet Muhammed s.a.v vor mir ( Er hat nicht gesagt, dass er es ist, doch im Traum war er es. ) und ich bin zur seiner Hand gegangen um sie zu küssen und bin danach aufgewacht..

Ich hoffe, dass war verständlich und ich kriege eine Antwort von meinen muslimischen Brüdern was dies bedeuten kann.

Antwort
von Kittylein16, 45

Bin Christin, aber ich kenne mich mit Traumdeutung aus.

Der Satz: wohin gehst du wenn... sagt viel aus. Der Glaube soll Dir halt geben. Ich habe mal Jesus gesehen und ein Pfarrer sagte mir, daß soll Halt geben. Mittlerweile kann ich gut damit umgehen.

In schwierigen Zeiten zeigen sich Personen um uns zu beruhigen, den Weg zu zeigen. Ist schön. Und hat mit Gewalt nichts zu tun. Egal welcher Glaube. Es ist ein Zeichen, wo man Hilfe findet.

Kommentar von schelm1 ,

...und da hat sich doch glatt 2 bis 3 Jahre rein garnichts getan außer einer Erinnerung ohne jeden Sinngehalt?

Kommentar von earnest ,

Du sagst, du kennst dich mit Traumdeutungen aus.

Was du hier aber lieferst, sind reine Spekulationen.

Kommentar von DerBuddha ,

Bin Christin, aber ich kenne mich mit Traumdeutung aus.

lol............ DU GLAUBST es nur............ glauben = NICHTS wissen (wollen)

Antwort
von Hamburger02, 77

Das ist völlig normal, dass man von Figuren träumt, mit denen man sich dauernd beschäftigt. So träumen Kinder z.B. gerne auch mal von Märchenfiguren oder einem "schwarzen Mann", wenn man ihnen nur genügend Angst zuvor damit gemacht hat.

Kommentar von MadeYourDay ,

Prophet ist kein märchen

und niemand weiß wie er ausschaut. Wenn du nichts über islam weißt dann bitte hör auf zu schreiben.!

Kommentar von earnest ,

Unterlasse bitte solche Unterstellungen. 

Hamburger kennt sich sehr gut mit dem Islam aus. Wer weiß - vielleicht besser als du?

Kommentar von Hamburger02 ,

Trotzdem kann man von ihm träumen, wenn man sich dauernd mit ihm beschäftigt. Dafür spielt es keinerlei Rolle, ob er real ist oder nicht. Und das hat auch nicht mehr zu bedeuten, als ein Traum von einer Märchenfigur. Um zu wissen, wie Träume zustande kommen, muss man gar nichts vom Islam wissen.

Man muss auch nicht wissen, wie jemand ausschaut, um von ihm zu träumen, siehe Schwarzer Mann.

Kommentar von MadeYourDay ,

Ich bitte dich! hör auf islam  zu unterschätzen! Prophet ist was wertvolles! viel mehr wert als Isa(Jesus)! und wenn du ihn mit märchen vergleichst dann bist du dümmer als ich dachte!

Kommentar von Hamburger02 ,

Ein Prophet ist für Gläubige ein Heiliger und für Ungläubige gehört er in die Psychiatrie. Der Koran ist in Teilen eine veränderte Abschrift der Bibel und die enthält schon Märchen, dementsprechend auch der Koran. Das zu erkennen hat allerdings nichts mit Dummheit sondern mit Bildung zu tun.

Antwort
von suesstweet, 33

Warum GF? Warum teilst du das nicht mit deinen vertrauten Menschen?

Antwort
von DerBuddha, 31

1. lustig, denn sowas nach so vielen jahren zu fragen, lässt vermuten, dass du es nicht geträumt hast.................

2. ist ein traum nur ein traum, denn darin wird alles so "verarbeitet" was einen beschäftigt usw............... bedeutet, dein traum bedeutet NICHTS..........

3. beweist die geschichte der religionen, dass dein traum nur in deinem kopf als wahr existiert, denn es gibt weder geister, noch teufel noch götter..............:)

4. kein wunder bei gläubigen, dass sie solche dinge träumen, wenn sie an diese märchen glauben...........kinder träumen auch immer von allen dingen, die sie beschäftigen, also müssten diese figuren auch existieren....z.b. zahnfeen, weihnachtsmänner, osterhasen, vampire, werwölfe, hexen oder sogar harry potter...................:)

Antwort
von schelm1, 72

Als nicht "muslimischer Bruder" kann ich Dir nur wünschen, dass Du Dich nach immerhin zwei bis drei Jahren von dem Traum erholt hast, mit dem es ja offenkundig von der Bedeutung her nichts auf sich hatte.

Verwunderlich an dem Ganzen ist lediglich, dass Dir das heute wieder eingefallen ist!?!

Guten Tag!

Antwort
von CBLilaa, 47

Ich weiss leider nicht was es bedeuten soll. Vielleicht gläubiger werden wegen der Moschee. Vielleicht ist es eine Warnung.
Ich weiß aber, dass wenn man den Propheten im Traum sieht, es niemandem erzählen soll. Du hast Glück Bruder, dass du den Propheten sehen konntest, nicht jeder hat die Ehre :)

Kommentar von earnest ,

Vor fast 3 Jahren hat der Fragesteller eine Traumgestalt gesehen, von der er GLAUBT, dass es sich um den Propheten handelte.

Antwort
von trueness1, 9

Benutzt du gutefrage.net noch? Bitte antworte wenn du das siehst

Antwort
von minaray1403, 24

Dein Traum, der anscheinend schon einige Zeit her ist, hat nichts zu bedeuten.

Antwort
von earnest, 40

Guten Tag.

Du hast geträumt. Das ist alles. Und über 2 Jahre hat dich das anscheinend nicht die Bohne interessiert.

Wenn ich morgen ohne jeden äußeren Anlaß von Dschingis Khan träume, dann habe ich halt von Dschingis Khan geträumt. Zufällige Restmüllproduktion meines Nachthirns.

Was dein Vater mit dem nicht existenten Teufel zu tun hat, ist allerdings eine gute Frage. Die kann aber niemand auch nur ansatzweise beantworten, der weder dich noch deinen Vater kennt.

Alles Gute, Menschenbruder!

earnest

Antwort
von SafeG, 22

Aleykum selam

Du solltest im Thema traumdeutung vorsichtig sein nicht einfach jeden rum fragen weil das eintritt was gedeutet wird (hadith). Das ist aber ein interessanter Traum und wenn du wissen willst was es damit auf sich hat dann geh zu einem vertrauten gelehrten in einer moschee (kein imam der nur 2 Jahre studiert hat) sondern ein richtiger Alim und frage ihn. Gute träume soll man weitererzählen und schlechte nicht (wird auch in einem hadith erwähnt).

Kommentar von earnest ,

Auch der Alim kann nur mutmaßen. Da nützt ihm auch sein Studium nichts.

Auch er wird dir nicht erzählen können, "was es mit dem Traum auf sich hat".

Kommentar von SafeG ,

ist es zu deinem lebensziel geworden zu verfolgen was ich Kommentiere und dagegen zu kommentieren? :D

Kommentar von earnest ,

Nimm dich vielleicht mal nicht GANZ so wichtig, SafeG. Ich tue es auch nicht.

;-)

Mal wieder: die Opferrolle - ohne Opfer zu sein?

Kommentar von SafeG ,

Alles klar :D wieso opferrolle?

Kommentar von earnest ,

Ich habe vielleicht drei deiner Äußerungen kommentiert, nach meiner Erinnerung: sachlich kommentiert.

Wenn du DAS als das "Lebensziel" eines anderen Users bezeichnest, dann fühltest du dich offenbar verfolgt. Und damit in der Opferrolle.

Ich vermute, mit etwas Abstand siehst du das jetzt schon ein wenig anders.

Kommentar von SafeG ,

Ach was ich hab doch nur spaß gemacht das war eine Übertreibung mehr nich.

Antwort
von Belruh, 49

Es bedeutet überhaupt nichts. Denn Träume sind nur zusammengeschnittene Bilder, Gedanken, Wünsche, Erlebnisse und Phantasien aus dem Bewusst- und Unterbewusstsein. Was der Mohamed aus deinem Traum betrifft, es ist nur ein innerlicher Wunsch ihn zu treffen, da ihr, laut eurer Mythologie, nach dem jüngsten Gericht, sowieso zusammen mit ihm das Tor nach Jennah öffnen werdet.

PS: Du hast Sehnsüchte nach einer Person aus dem 8 Jahrhundert, eine Person welche du eh nie kanntest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten