Frage von theresaaaN, 38

Projektdurchführung im Kinder- und Jugendheim mit aggressiven und essgestörten Jugendlichen. Hat irgendjemand Ideen oder Vorschläge?

Hallo :) Ich muss im Rahmen meiner Ausbildung zur Erzieherin eine Jugendkonferenz und ein Projekt in der Schule durchführen. Meine Zielgruppe - meine Mitschüler - sind Jugendliche von 10 - 14 Jahren in einem psych. Kinder- und Jugendheim. Die Jugendlichen haben Autoaggressionen sowie Essstörungen. Ich habe noch überhaupt keine Erfahrungen im Bereich Kinder- und Jugendheim und auch noch nie mit aggressiven oder essgestörten Jugendlichen gearbeitet, und dadurch ist es für mich schwierig passende Projektthemen zu finden.

Vielleicht hat irgendjemand Ideen oder Anregungen, die mir weiterhelfen könnten. Dankeschön! :)

Antwort
von adianthum, 28

Ich werde aus deine Frage nicht wirklich schlau.

Sind die Teinehmer deine Mitschüler oder deine Zielgruppe? Oder sollen deine Mitschüler die Zielgruppe darstellen (schauspielern)?

Sollst du das Projekt nur entwickeln oder auch mit einer konkreten Zielgruppe durchführen?

Ist deine Zielgruppe nun aggressiv oder autoaggressiv? Der Unterschied ist nämlich nicht unerheblich.

Wie soll das Ganze aufgebaut sein?

Machst du mit den Kids eine Konferenz und entwickelst in Zusammenarbeit mit dieser Gruppe ein Projekt?

Oder machst du die Konferenz um den Kids dein Projekt vorzustellen?

Auch dieser Unterschied ist wichtig, denn bei einem gemeinsam entwickelten Projekt ist dir die Mitarbeit der Kids sicherer, als bei etwas "von außen" aufgepfropften, da wirst du u. U. auf großen Widerstand treffen können.

Berücksichtige bei deinen Überlegungen, dass diese Altergruppe mitten in der Pubertät ist und sich dementsprechend verhält.

Frage dich: Was hätte ich in dem Alter und in dieser Situation gebraucht, baue darauf deine Fragestellung für die Konferenz auf.

Aus den Antworten und den Vorschlägen der Kinder/Jugendlichen entwickelst du dann dein Projekt. Du kannst dir schon ein paar Ideen im Hinterkopf bereit legen, aber erwarte nicht, dass die Jugendlichen das genauso sehen wie du. Um sie zu erreichen, musst du sie da abholen wo sie stehen und mit den Themen "fangen", mit denen sie sich beschäftigen.

Stelle z.B. Fragen zum Thema: Selbstwahrnehmung, mach mit Magersüchtigen z.B. Shilouetten auf Tapete.

Stelle Fragen zu Lieblingsessen, zu Gefühlen- wie fühlst du dich wenn...

Kommentar von theresaaaN ,

Dankeschlön für deine Vorschläge. :)

Um deine Fragen zu beantworten, meine Mitschüler stellen die Zielgruppe dar, sollen also in gewisser Weise schauspielern. Und mit meinen Mitschülern führe ich die Kinderkonferenz sowie die Projekteinheiten durch.

Meine Mitschüler stellen also essgestörte, autoaggressive und aggressive Jugendliche dar.

Ich muss mir im Vorhinein ein Thema überlegen, dessen Auswahl ich auch in einem theoretischen Teil begründen muss, und dieses meiner Zielguppe in der Konferenz vorstellen, damit sie sich Aktionen dazu aussuchen bzw. über vogegebene abstimmen können.

Ich würde mit dem Projekt gerne das Selbstvertrauen sowie die Körperwahrnehmung der Jugendlichen fördern, weiß aber nicht, wie ich es in ein für die Jugendlichen ansprechendes Thema packen kann.

Kommentar von adianthum ,

Dazu müssen vorab einige Faktoren geklärt sein.

Du musst die Fallgeschichten kennen.

Jungs und Mädchen gemischt?

Wieviele Teilnehmer? Mit 4 Leuten kannst du ganz anders arbeiten, als mit einer Gruppe von 10. (Kannst du dir das aussuchen? Wenn ja, dann mach die Gruppe so klein wie möglich!)

Du musst wissen in welchem Verhältnis sie zueinander stehen und ob es Konflikte gibt- egal ob offene oder verdeckte.

Normalerweise kennt man die Gruppe oder hat im Vorfeld einige Wochen Zeit seine Klienten kennen zu lernen. Mal so eben ad hoc ein Projekt zu entwerfen ist unmöglich.

Also saug dir erstmal die einzelnen Teilnehmer und ihre Fallgeschichten (kurz umrissen) aus den Fingern und bau dann darauf deine Konferenz und dein Projekt auf- anders wird da nichts vernünftiges draus.

Lies dir hier bei GF mal entsprechende Fragen von erkrankten Teenies durch- die gibt es hier nämlich massenweise. Dann hast du zumindest für die Profilerstellung deiner Teinehmer schonmal ein paar Ideen.

Und ab da ist dann deine eigene Fantasie gefragt.

Antwort
von Ollamasi, 24

Autoaggression und Essstörungen sind ein weites "Feld", vielleicht könntest du über das Rollenverhalten "Zugang" zu ihrem Verhalten bekommen, z.B. vertauschte Rollen Lehrer-Schüler.

Mich würde interessieren, wie dein Projekt genau aussieht, du kannst mir gerne eine Privatnachricht senden.

LG

Antwort
von Fairy21, 38

Wodurch entstehen Autoaggressionen und Essstörungen?

Können beide gemeinsame Ursachen haben?


Google: Autoaggressionen und Esstörungen


.

Ratgeber Autoaggression | Entstehung einer Autoaggression

.autoaggression.com/entstehung/

Mit einer Autoaggression können verschiedene Verhaltensweisen einhergehen, wie etwa Magersucht, Bulimie, Missbra

Kommentar von Fairy21 ,

Korrektur:

Google: Autoaggressionen und Essstörungen

Kommentar von theresaaaN ,

Wir haben dazu keine weiteren Vorgaben, wir müssen nur beschreiben, wie sich diese Verhaltensweisen (bei unseren Mitschülern) während des Projektes äußern sollen. Ich habe mich schon im Internet über Autoaggressionen und Essstörungen informiert, aber das hilft mir nicht besonders bei der Themenfindung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community