Frage von em1990 09.11.2009

projekt thema freundschaft / anderen was gutes tun

  • Hilfreichste Antwort von flunra39 10.11.2009

    Du kannst nochsoviel mit Verhaltenstrainings, wieZuschauen beim Basteln u.ä. versuchen, aber die aggress. Regungen in dem Jungen sind nicht ohne Berücksichtigung des familiären Einflusses aufzufangen! Erkunde deshalb mit den zuständigen Erzieherinnen die Verhältnisse im Elternhaus der Fam , und prüfe die Vermutung(!), dass der Junge zu wenig an Zuwendung, zu wenig an Zuverlässigkeit, zu wenig an Geborgenheit oder zu wenig ...an BEFRIEDIGUNG SEINER GRUNDBEDÜRFNISSE(!) erhält. Sobald das geschieht, sind Basteln, Spiele usw. auch sinnvoll und Du kannst dem Jungen "Anwendungen" seiner gesamten Kompetenzen als Erfolgsverstärker schenken: Viel Freude und Erfolg dabei!

  • Antwort von weiseperle 09.11.2009

    Ich bin selbst noch in der schule in der 8Klasse aber wie wer es mit vertrauungs übungen? So lernen sich das vertrauen auch auf das problemkind. Beipiel 1 : Einer stelt sich in der Mitte der um im herum und die anderen Kinder spupsen ihn leicht an das kind in der Mitte macht die Augen zuund folgt den berührungen. Beispiel 2 : (Teil 1) Fußspiezen zusammen stehn dan an denn Händen nehmen un vorsichtig nach hinten fallen lassen. ( Teil 2 (schwiriger9) ) das di ganze grupe ein seil nimmt (verknotet natürlich an beiden enden)ein kries bildet füße zusammenstellen dann alle gleizeitig.

    Ich finde wenn vertrauen erst mal da ist ist es leichter mit der freundschaft

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!