Frage von DaloBlue, 65

Programmiert ein Informatiker nur?

Welche Berufe gibt es in der Informatik?Gibt es Berufe in denen man wenig oder gar nicht programmieren muss?

Antwort
von Niction, 21

Der Bereich der Informatik ist sehr groß, aber ich kann dir sagen, dass du in keinem der Bereiche um das Programmieren herum kommst. Und im ehrlich zu sein, denke ich, dass es dann vielleicht nicht der richtige Bereich für dich wäre, wenn du die Frage schon so stellst.

Wenn dich entscheidest in den Bereich der Informatik zu gehen, musst du dich dafür wirklich sehr interessieren. Außerdem kommt noch dazu, dass die Informatik auch zum größten Teil aus Mathematik und Büroarbeit besteht.

Ich persönlich liebe die Informatik, kann es aber wirklich nur empfehlen, wenn man sich auch für das Programmieren interessiert.

Hier aber noch mal ein Beruf, bei dem das Programmieren nicht das wichtigste ist.

IT-Systemadministrator _________________________________________

IT-Systemadministratoren sind in Unternehmen oder Verwaltungen dafür zuständig, dass Netzwerke, Datenbanken, Anwendungen und Webserver problemlos funktionieren. Sie analysieren Fehler, beschaffen die notwendige Hard- und Software und kümmern sich außerdem um wichtige Updates. Wesentliche Aufgaben sind die Datensicherung und der Einsatz von Sicherheitssystemen gegen Angriffe von außen. Sie beraten Unternehmen zu technischen Neuerungen und notwendigen Anschaffungen, kümmern sich aber auch um die Bedürfnisse der Nutzer.

Antwort
von KingofCraftHD, 40

Ja es gibt sehr viele Bereiche in denen du Tätig sein kannst.

Du kommst um das Programmieren komplett nicht herum, weil das ja irgendwie zu dem Beruf gehört :D

Aber sonst gibt es sehr viele Berufe und Informatik ohne Programmieren ist ja dann im Prinzip ein Elektroniker im Bereich Computerbau

Mal genauer:

Fachinformatiker - Bereich Anwendungsentwicklung: Das ist die Richtung klassischer Programmierer

Fachinformatiker - Bereich Systemintegration: Eher der Stecker stecken und Programme installieren Typ, der aber auch Probleme im "Code" lösen muss

Informatik(Studium): Du lernst beide Seiten kennen und kannst dich dann entscheiden aber musst halt auch in großen Teilen programmieren

Duales Studium Wirtschaftsinformatik: Du lernst 1 Jahr BWL, 1 Jahr Informatik Studium und die Ausbildung in 3 Jahren vermischt, entfernst dich dabei vom klassischen Programmieren aber auch vom Stecker stecken, da du BWL lernst

Ansonsten gibt es sehr viele Berufsfelder in denen du einsteigen kannst und auch im Bereich Elektronik gibt es einige Berufe in dem Feld Informatik

Kommentar von T1Mde ,

Ein Elektroniker ist kein Informatiker

Kommentar von KingofCraftHD ,

Genau das hab ich ja gesagt, ein Informatiker ohne Programmieren ist ein Elektroniker und kein Programmierer/Informatiker sonder einfach jemand der Elektrotechnisch was mit Computer macht 

Kommentar von ceevee ,

Ein IT-Systemelektroniker ist eine Elektrofachkraft (sprich: der darf im Gegensatz zu allen anderen Informatikern an elektrotechnischen Anlagen arbeiten). Das wäre dann ein Elektriker, der gleichzeitig auch ein Informatiker ist.

Der Fachinformatiker Systemintegration muss vor allem mit Shellsprachen - Bash, Powershell, Batch, ... klarkommen und muss in diesen Sprachen vernünftig entwickeln können bzw. es schnell lernen. 

Als Übersicht find ich diese Seite noch gut

http://www.it-berufe.de/

Generell hast du aber schon recht, als Informatiker (egal welche Richtung) sollte man sich einigermaßen auf Augenhöhe mit den Programmierern unterhalten können. Das sind nur ein paar kleine Anmerkungen.

Kommentar von Marbuel ,

So ein Quatsch. Ein studierter Informatiker ist in erster Linie ein Theoretiker. Programmieren nimmt auf der Uni nur einen kleinen Teil ein. Es geht in der Hauptsache um Mathematik und theoretische Informatik. Ein studierter Informatiker wird für einen wissenschaftlichen Werdegang vorbereitet.

Kommentar von Niction ,

Es kommt darauf an, was du studierst. Wirtschaftsinformatik, Informatik oder IT Systems Engineering.

Und studierte Informatiker sind in erster Linie nicht nur Theoretiker. Völliger Quatsch, denn ich glaube nicht, dass die IT-Experten bei Google nur Theoretiker sind. Und das sind meistens Leute, die noch Ihre Promotion gemacht haben.

Antwort
von blubbwi, 19

Wie meine Vorgänger schon gesagt haben ums programmieren kommst du nicht rum. Aber es geht vor allem darum das du die Zusammenhänge später verstehst. Was willst du denn genau machen?

Kommentar von DaloBlue ,

Ich will Netzwerke verwalten und entwickeln.Außerdem will ich Software für Maschinen entwickeln.

Kommentar von blubbwi ,

Dann ist die beste Option technische informatik zu studieren gerade wenn du software für maschinen also richtig in die hardware Programmierung einsteigen willst. Aber nur programmieren tust du in keinem beruf. Du musst ja auch analysieren was der kunde will. Das klingt lapidar aber ist elementar später für den Programmierer und das du dich bei aufträgen gesetzlich absicherst

Antwort
von Marbuel, 23

Ein studierter Informatiker kann viel machen. Produktmanager, Forschung oder Consultant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten