Frage von gerlochi, 23

Programmieren in C++ unter DOS?

Hi! Ich weiß zwar, das es durch Turbo-C++ möglich ist, mit C++ unter DOS zu programmieren. Jedoch ist das Problem, dass dies eine ältere Version von C++ ist... Ich würde gerne mit C++11 unter DOS programmieren.

Meine Frage(n) dazu: Ist das möglich? Wenn ja, wie?

MfG, gerlochi

Antwort
von MarkusGenervt, 23

Es kommt drauf an, welches "DOS" Du meinst.

Wenn Du das richtige DOS – also das eigenständige Betriebssystem – meinst, dann wohl eher nicht.

Wenn Du aber unter "DOS" nur die Console verstehst, dann kannst Du jede Version nehmen, die Du möchtest. Allerdings ist das dann kein DOS, sondern immer noch Windows und Du musst einfach die Ausgabe in die Console umleiten. Mehr nicht.

Kommentar von gerlochi ,

Ja ich meine das richtige eigenständige System :-). Wär schon schade, da ich an dem System so hänge ^.^

Kommentar von MarkusGenervt ,

Nun, wenn Du Dich noch auf DOS 6.x beschränken willst, dann musst Du auch sowieso die C-Version noch weiter runter schrauben.

Aber die alten C-Versionen/IDE's sind ja auch wirklich keine Speicher-Fresser mehr, jetzt da der Speicher so riesig geworden ist. Also kannst Du auch die alten Versionen installieren und nutzen.

Allerdings nur in einer Virtuellen Maschine oder im Live-Modus. Unter 64bit-Windows wirst Du das wohl nicht mal installieren können.

Kommentar von gerlochi ,

Hmm... schade :-/

Kommentar von MarkusGenervt ,

Wieso schade? Mach's doch einfach.

Die alten IDE's wird es garantiert noch irgendwo kostenlos zum Download geben. Die Installation kostet Dich vermutlich auch nur ein paar MB.

Wenn Du allerdings gerne an der Console arbeitest, dann empfehle ich Dir "cygwin". Da ist Bash integriert und das ist selbst als Script-Sprache so kraftvoll, da schmeißt Du DOS in die Tonne und Windows gleich mit.

Linux ist der Hammer!

Kommentar von gerlochi ,

Ich nutze Linux eh schon, also von daher ^.^ Es geht mir gar nicht wirklich um die IDE's, sondern wirklich um DOS. Mal wieder was für DOS machen, auch wenn es schon lange tot ist :D

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na, dann muss ich ja nix mehr zu Linux sagen :-)

Unter XP habe ich noch gelegentlich mit QuickBasic und Assembler gespielt, aber seit dem 64bit-Windows ist da alles zwangsweise beendet worden. Auch die schnellen Prozessoren vermiesen einfach den Spaß mit so einfachen Progrämmchen.

Aber jetzt kann ich prima mit Linux basteln.

Ich finde es schön, nochmal wieder von vorne anfangen zu können, vor allem, da die Möglichkeiten an der Console/Terminal jetzt so viel besser und vielfältiger sind. Es ist einfach einfacher.

Kommentar von gerlochi ,

Jap, desswegen war Linux bis jetzt immer meine erste Wahl. Ich denke es ist prima für Bastler usw. gemacht!

Antwort
von kordely, 14

Ich glaube es nicht, dass man unter DOS jetzt c++11 benutzen kann. Wenn du C++11 unter DOS benutzen willst, dann nimm GCC oder Clang, und bearbeite sie (ja, mit Turbo-C++), dass sie unter DOS benutzbar werden. Das ist nicht so einfach.

Kommentar von gerlochi ,

hmmm.... danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community