Frage von Teetz, 65

Programmierbares Thermostat einstellen?

Ich habe programmierbare Thermostate an den Heizungen. Das heißt zu bestimmten Uhrzeiten beginnt eine heizperiode. Wie sind die Abstände bei euch eingestellt bzw wie sollte man die Abstände einstellen? Reichen 1 1/2 Stunden Aufwärmung drei mal am tag.

Irgendwie wird meine Wohnung nie richtig warm und obwohl auf dem Thermometer 23grad eingestellt sind, sind meist nur 19grad oder weniger in der wohnung.

Antwort
von MarBoe, 30

Hi,

werden denn die Heizkörper richtig warm? Eventuell dreht sich der Stift im Regler nicht ganz raus?

Ansonsten die Heizperioden eher starten oder die Thermostate nachjustieren (das geht oft im Menü, z.B. bei Honeywell).

MarCO

Antwort
von bartman76, 43

3x am Tag klingt für mich unsinnig, wenn ich dich richtig verstanden habe. Idelaerweise heizen Heizkörper dann, wenn man zuhause ist + eine gewisse Vorlaufzeit je nach Wohnung.
Ist die Temperatur erreicht, regeln die Thermostaten ja eigenständig runter.

Wird die Temperatur (trotz ausreichender Heizzeit ) nicht aus, ist deine Vorlauftemperatur zu niedrig.

Kommentar von Teetz ,

danke für deine antwort. nur nochmal zum verständnis. Bedeutet das wenn ich also von 17 -23h heizen möchte sollte ich auch diese zeit einstellen, statt einmal von 17 - 18.30h und einmal von 21.30h - 23h zu heizen? wird dann nicht durchgängig geheizt und somit viel energie verschwendet? wäre super wenn du nochmal kurz antwortest.

Kommentar von bartman76 ,

"danke für deine antwort. nur nochmal zum verständnis. Bedeutet das wenn
ich also von 17 -23h heizen möchte sollte ich auch diese zeit
einstellen, statt einmal von 17 - 18.30h und einmal von 21.30h - 23h zu
heizen?"

Ja.

"wird dann nicht durchgängig geheizt und somit viel energie verschwendet?"

Durchgängig geheizt:Jein

Energie verschwendet: Nein. Wenn du nur kurzzeitig aufheizt, müsstest du vergleichsweise eine höhere Vorlauftemperatur haben, um das gleiche zu erreichen. Und DAS verschwendet Energie.

Antwort
von Thot2012, 43

Normalerweise ist es ja so, dass du wenn du nicht im Haus bist eine niedrige Temperatur (z.B. 19 Grad eingestellt hast) und kurz bevor du wieder kommst oder aufwachst die Temperatur nach oben stellst und diese Temperatur dann auch die ganze Zeit hälst, so lange du im Haus/Wohnung bist. Alles andere macht aus meiner Sicht keinen Sinn.

Kommentar von Teetz ,

Wenn ich das thermostat durchgängig auf 23grad einstelle erreicht das zimmer trotzdem nur eine temperatur von effektiv 18 grad. Das kann doch nicht sein. Das entspricht ja beim anderen thermostat fast stufe 4. ist es dann nicht sinnvoller das alte thermostat wieder zu benutzen und die stufe 3 lieber durchgängig laufen zu lassen? um den raum auf effektiv 21grad zu bekommen müsste ich ja bei dem programmierbaren sogar 26 grad angeben. O.O das entspricht wiederum fast stufe 5. mir erscheint der verbrauch dann doch höher als mit einem normalen. kann das sein??

Kommentar von Thot2012 ,

Naja, vielleicht ist das Thermostat kaputt? Thermostate messen ja auch nicht wirklich die "Raumtemperatur", weil sie nicht mitten im Raum sind, sondern direkt an der Heizung und deshalb schon früher die gewünschte Temperatur messen, obwohl der Raum eigentlich noch gar nicht warm ist. Einige Thermostate können darauf reagieren, manche nicht. Die Konsequenz ist ja, dass du einfach ein paar Grad mehr einstellst, wirklich mehr geheizt wird ja dennoch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten