Programm zur darstellung von Frequenzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Rohdaten des Signals geben an, wie stark die Lautsprecher/Mikrofonmembrane ausgelenkt wird, viele paar Tausend mal pro Sekunde. Aus diesen Daten können die Frequenzen berechnet werden. Dazu multipliziert man das Signal (ganze Zahlen zwischen +x und -x) mit einer Sinus-kurve der zu messenden Frequenz und integriert das ganze (zählt also alle Werte einfach zusammen, und dann mittelwert). Umso unterschiedlicher dieser Wert von 0 ist, umso mehr ist diese Frequenz in dem Signal enthalten.

In der Praxis gibts da noch eine viel schnellere Methode, die FastFourierTransformation, wird vor allem zur Komprimierung eingesetzt, aber auch an anderen stellen, ist hier aber eigentlich nicht wichtig.

Du brauchst möglichst eine Darstellung des Frequenzverlaufes des Signals. Dann schauen, um welchen Faktor dieser Frequenzverlauf verschoben werden kann, damit sie zusammenfallen. Wenn der Frequenzverlauf schon logarithmisch dargestellt wird (also auf x-achse wird nicht Frequenz, sondern log(Frequenz) aufgetragen), sieht man das direkt, hier sind die Graphen dann gleich bis auf eine Verschiebung auf der x-achse.

Das wäre quasi die Methode, das selber zu Programmieren, macht bestimmt mächtig Eindruck, schliesslich ist das eher Stoff von der Uni.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frequenz lässt sich in Audacity mit einfacher Mathematik ermitteln:

  • Suche Dir eine beliebige Stelle in der Aufnahme und wähle mit der Lupe
    eine hohe Auflösung. Markiere den Bereich von z.B. 10 Sinuswellen. Je mehr Wellen Du markierst, desto genauer wird das Ergebnis für diesen Teilbereich - vor allem dann, wenn die Frequenz besonders hoch ist.
  • In der unteren Statusleiste wird der markierte Zeitraum angezeigt. Wähle dort "Länge" und eine hohe Auflösung im Millisekundenbereich.

Die Frequenz ermittelst Du mit der Formel

f (in Hz) = 1000 ms : Länge in ms · Anzahl Sinuswellen

Angenommen, der markierte Bereich hat eine Länge von 6,73 ms. So wäre das Ergebnis bei diesem Beispiel

f = 1000 ms : 6,73 ms · 10 = 1485,88 Hz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Software, mit der man den Dopplereffekt zur Geschwindigkeitsmessung von z.B. Modellflugzeugen mit Motoren nutzen kann. suche bei Google nach Doppler Geschwindigkeit Messung, das Programm ist Freeware und stellt eine Audiodatei in einem Spektrum mit zeitlicher Achse dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung