Frage von jason21, 27

Profitiert Ost-Deutschland noch von Soli-Zuschlag?

Antwort
von Maisbaer78, 7

Ostdeutschland hat nie in dem Maße vom Soli profitiert wie man es meinen sollte.  Der Bund der Steuerzahler ermittelte, das von 100 Mrd gerade einmal 30 tatsächlich in den Osten gegangen sind bzw. dort für den Aufbau der Infrastruktur Verwendung fanden.

Der Soli ist eine verschleierte zusätzliche Besteuerung, die jeder Bürger entrichtet, egal ob er in den alten oder den neuen Bundesländern lebt, mehr nicht.

Rechnet man den durch die Treuhand legalisierten Diebstahl an Betriebswerten für die symbolische "Mark" im Wert von vielen Milliarden und die daraus folgende wirtschaftliche Verwaisung dagegen, sollte eigentlich im Sinne eines Finanzausgleiches noch einiges kommen müssen.

Egal, nein. Der Soli sollte abgeschafft werden.

Antwort
von Violetta1, 11

Nicht nur Ost-Deutschland. Da das Geld nicht zweckgebunden ist, kann es auch auch andere Verwendung finden (nicht völlig zweckfremde).

Viele Projekte sind auch noch gar nicht abgeschlossen und kosten immer noch, so z.B. Großprojekt VDE 8.1 usw.

Lies mal hier ab "Übrigens"

https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/was-ist-der-solidaritaetszuschlag.h...

Antwort
von duckman, 4

Hehehe, immer wieder lustig anzuschauen, dass eine breite Masse der Steuerzahler denkt, dass die Solisteuer unter ihrem Deckmantel / Decknamen wirklich auch das erfüllt ;D

Antwort
von agentharibo, 14

Eindeutig ja!

Denn er wird seit 1990 immer noch erhoben, ohwohl die Gründe dafür schon lange weggefallen sind.

Antwort
von IchHabNeFrage73, 10

Nein eigentlich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten