Frage von TheCodex91, 26

Probleme/Schmerzen in Knie und Hüfte nach Sprunggelenksverletzung?

Hallo zusammen!

ich suche hier zusätzliche Meinungen zu meinen Problemen. Zunächst einmal, ich habe mir beim Sport vor etwa 13 Monaten mein Sprunggelenk verletzten (Außenbänder größtenteils gerissen und starke Prellung des Gelenkes (bone bruise), Sehne auf der Innenseite hat nichts abbekommen). Zunächst einmal habe ich 3 Monate eine Aircast-Schiene getragen, sollte mich dann einige Wochen ohne Schiene "einlaufen" und habe dann begonnen mit einer Bandage wieder Sport zu machen. So weit so gut, Stabilität im Fuß ist gut, leichte Schmerzen habe ich im Sprunggelenk noch gehabt. Nach 2-3 Monaten kamen nun aber zunächst leichte Schmerzen im Knie und eine Art Druckgefühl in der Hüfte dazu (beides nur auf der "Verletzungsseite"). Vor 3 Monaten habe mir dann einen Termin beim Ortophäden geholt, da die Beeinträchtigungen ehr zugenommen haben. Dieser stellte lediglich fest, dass das betroffene Sprunggelenk etwas nach Innen "abgesackt" ist, weshalb er mir meine eingemessenen Einlagen, die ich bereits seit ~9 Jahren trage (regelmäßig natürlich neu erhalten) hat anpassen lassen. 2 Paar, eins trage ich auf der Arbeit (relativ belastungsintensiv, das andere Paar zum Sport; für "Alltagszwecke trage ich eine der alten Einlagen).. das sollte mein Bein richten und die Schmerzen würden verschwinden. Dies ist nun leider nicht besser geworden, tendenziell ehr schlechter, zumindest was die Hüfte und das Knie betrifft.

Das komische ist, wie ich finde, beim aktiven Sport machen habe ich keine Schmerzen, lediglich beim Dehnen der Beine merke ich, dass ich in der "kaputten" Hüfte eine Blockade habe (Bsp.: Auf dem Rücken liegend mit dem Fuß die zur Seite ausgestreckte Hand berühren ohne das Bein vom Boden zu haben). Beim gehen schmerzt oft nur das Knie. Ansonsten treten leichte Knie und Hüftschmerzen viel beim Sitzen und Liegen auf, oft mit "Blockierter" Hüfte (lässt sich dann knacken und man hat schon gleich mehr Bewegungsfreiheit)

Was sind Eure Meinungen zu meinen Beschwerden? Sollten Fragen bestehen beantworte ich diese gerne in den Kommentaren.

Danke im Vorraus für Eure Hilfe!

Antwort
von heatherbeetle, 14

Vorweg: Ich bin kein Orthopäde

Grundsätzlich ist es so, dass im verletzten Bein während der Zeit die du die Verletzung hattest Muskeln abgebaut wurden und eventuell auch Sehnen / Bänder mangels Training verkürzt sind. Das wieder aufzubauen braucht schon Zeit. Die andere Seite hingegen ist so stark wie vorher. 

Eventuell kannst du mit gezielter manueller Therapie etwas erreichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community