Probleme zu Hause!Kann ich zu meiner Schwester ziehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn deine Schwester erwachsen ist, dann geh vielleicht mal heimlich zu ihr und rede mit ihr darüber oder geh gleich zum Jugendamt! die helfen dir dort bestimmt und wenn sie dir nicht glauben dann musst du es ihen beweisen bzw. du gehst ja nicht einfach so zu denen!
Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allyschl
21.11.2015, 14:21

Sie ist 25:)Wir sprechen nur noch darüber, sind aber beide etwas ratlos.Vielen Dank!

0
Kommentar von coca50
21.11.2015, 14:22

Geh wirklich mal zum Jugendamt!! die helfen dir!
😉

0

Normalerweise muss dein Vater zustimmen, das Jugendamt unter nimmt normalerweise nur etwas wenn ein Härtefall vorliegt.

Rede doch noch einmal mit deinem Vater, du könntest ihn auch sage, wenn er dich zu deiner Schwester lässt, dann ist er dich los und er hat seine Ruhe, wenn du Glück hast, zieht das.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allyschl
21.11.2015, 17:00

Habe ich leider schon alles versucht.Aber trotzdem vielen, vielen Dank für deine Hilfe !:)

0

Zunächst solltest Du ein persönliches Gespräch mit einer Lehrkraft des Vertrauens suchen. 

Dann nutze bitte diese Seite https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Danach wende Dich bitte an das Jugendamt. Dein Vater ist verpflichtet dafür zu sorgen dass Du ausreichend zu essen und zu trinken hast. Verweigert er Dir existentielle Dinge wie Essen und Trinken kann dieses Verhalten mit gutem Grund als Körperverletzung angesehen werden. 

Das Gespräch mit einer Psychotherapeutin oder einer Psychiaterin macht viel Sinn. Hier kann festgestellt werden wie sehr das Verhalten Deines Vaters sich auf Deine Gesundheit auswirkt. Wird von dort bestätigt dass Dein Wohlergehen gefährdet ist - ich lese stark gefährdet aus Deinen Ausführungen - kann diese Tatsache als Gutachten dem Familiengericht vorgelegt werden und dieses kann dann beschließen dass Du zu Deiner Schwester ziehen kannst. Das Jugendamt hat beratende Funktion. Entscheidungen trifft ein Familiengericht. Bespreche die Details mit den kompetenten Menschen auf der Seite. 

Gewöhne Dir an von Hand auf Papier Tagebuch zu schreiben. Es wird Dir gut tun. Bestenfalls schreibst Du abends vor dem einschlafen. 

Sollte Dein Vater gewalttätig werden so gibt es für solche Fälle die Nummer

116 111

Sie geht ohne Vorwahl und ist kostenlos. Du erreichst dann dort IMMER eine fachkompetente Person die auch an großen Feiertagen mitten in der Nacht Hilfe vorbeischicken kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mit deiner Schwester zum Jugendamt, und schildere denen alles.
Sag auch, dass du zu deiner Schwester deshalb ziehen willst.
Es besteht die Möglichkeit, dass das Jugendamt per Einstweiliger Verfügung vorübergehend die Vormundschaft übernimmt, und dich da raus holt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten das Jugendamt informieren, dann kommen sie zu Besuch, wenn du denkst dass du dich echt nicht mehr wohl fühlst. Wenn schon dein Vater so Sachen über dich sagt, vielleicht sogar schlägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von allyschl
21.11.2015, 14:20

Hier zu Hause sieht aber alles normal aus.Wir wohnen also nicht verwahrlost.Er würde es auch nicht zugeben, dass er so mit mir umgeht.Kann das Jugendamt da trotzdem helfen?

0