Frage von goodasker2016, 43

Probleme und Aufgaben Wiedervereinigung?

Kann mir jemand sagen welche Aufgaben und Probleme sich nach dem Beitritt der ostdeutschen Länder zur Bundesrupublik ergaben und wie groß das Ausmaß der Herausforderungen (die sich 1990 stellten) war?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Karl37, 25

Viele Politiker haben in der ersten Stunde die Probleme nicht erkannt, es überwiegt die Euphorie. Nicht das unterschiedliche System, Verwaltung kaputte Infrastruktur war das Problem sondern einmal das plötzlich die Menschen der ehemaligen DDR ihre eigene Produkte links liegen ließen, der Binnenmarkt musste von Westdeutschland aus bedient werden. Dazu fiel der Export in den sozialistischen Raum weg. Damit brach die gesamte Wirtschaft ein und mehrere Millionen Menschen mussten Sozialleistungen aus Westdeutschland beziehen. Es brauchte einige Jahre bis die ersten Pflänzchen der "blühenden Landschaften" sichtbar wurden.

Die Lorbeeren der Wiedervereinigung gebühren Kanzler Helmut Kohl, der außen- und innenpolitisch der Steine aus dem Weg rollte. Wäre es nach dem Willen der damaligen SPD und ihrem Vorsitzenden Lafontane gegangen, es wäre nicht zur Wiedervereinigung gekommen

Antwort
von zehnvorzwei, 33

Hei, goodasker2016, die beiden Deutschlands hatten sich 40 Jahre lang so unterschiedlich entwickelt, wie es größer kaum sein konnte: die Wirtschaft der DDR war anders aufgebaut, das Schulwesen, das Krankenhauswesen, das Militär, die Justiz, die Eigentumsbedingungen, die Währung, die internationalen Verflechtungen, die Demokratie, die lokale über überörtliche staatliche Verwaltung .... eine ziemlich lange Liste. Und so. Grüße!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community