Frage von heefti96, 285

Probleme nach Plasmaspende?

Hallo :-) während meiner Plasmaspende letzten Mittwoch hatte ich starke Schmerzen. Plötzlich bemerkte ich, dass die Nadel schief stak. Die Schwester fragte, was ich gemacht habe dass sowas passiert ist. Ich lag aber nur still da. Sie richtete dann die Nadel. Danach konnte ich nicht mehr 'pumpen', mein Arm tat höllisch weh und wurde taub. Ich habe dann schwarz gesehen und wäre fast weggeklappt. Kann mir das einer erklären? Ich habe das sonst immer gut vertragen. Ich vermute, dass es an der schiefen Nadel lag, die dann in die veneninnenwand gedrückt hat, versteht ihr?
Was meint ihr? Nach einer Woche sieht mein Arm jetzt so aus:

Antwort
von Repwf, 242

Sieht aus wie ein blauer Fleck, das der weh tut ist normal!

Das dir schummerig würde könnte zB damit Zusammenhängen das du einen ungünstigen Tag hattes was den Kreislauf betrifft... Trinken, Wetter, "Angst" wegen der Schmerzen...?

Schlimmer finde ich die Reaktion der Schwester die DICH dafür verantwortlich machen will das sie nicht stechen konnte! 

Kommentar von heefti96 ,

Hm, das kann sein. Ich spende aber oft Plasma und wie gesagt hatte auch nie Angst:/ ich frage mich nur warum mein Arm danach so weh tat und taub wurde. Ja, sie war sehr unfreundlich. Sie sagte auch, dass das manchmal nur Einbildung ist.(nachdem ich sie auf meine Beschwerde aufmerksam machte)
Danke für deine Antwort

Kommentar von heefti96 ,

Die Nadel war anfangs grade.. Jedenfalls sah es so aus. Kann mir das nicht erklären :0

Kommentar von heefti96 ,

Gerade*

Antwort
von Vampirfrau, 251

Schmerzen die man nicht  ertragen kann, können zu Kreislaufbeschwerden führen.

Antwort
von Goodnight, 195

Die Schwester hat die Vene durchstochen, nicht kontrolliert und war dann auch noch frech. Geh da hin wo sie den Fehler gemacht haben, die sollen deinen Arm behandeln. Das ist sicher nicht dein Fehler!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community